NBA Nowitzki-Team nicht zu stoppen

Die fast einwöchige Spielpause wegen des All-Star-Games brachte die Dallas Mavericks nicht aus dem Rhythmus. Das Team von Dirk Nowitzki ließ auch in Seattle nichts anbrennen.


Dirk Nowitzki: Viel Spaß in der Fremde
AP

Dirk Nowitzki: Viel Spaß in der Fremde

Seattle - Dallas gewann am Dienstagabend mit 112:106 bei den SuperSonics. Nowitzki, der am Wochenende erstmals im All-Star-Game dabei gewesen war, kam auf 21 Punkte und neun Rebounds. Erfolgreicher bei den "Mavs" war nur Steve Nash, der es auf 28 Zähler brachte.

Für die Mavericks war der Erfolg in Seattle der achte Auswärtssieg hintereinander. "Es macht Spaß auswärts zu spielen", freute sich Nowitzki über den neuen Vereinsrekord, "der Druck liegt auf der Heimmannschaft. Wir werden auch nicht nervös, wenn es eng wird."

Vor allem auf den gebürtigen Würzburger war in den entscheidenden Spielphasen Verlass. Nowitzki versenkte zwei ganz wichtige Dreier und brachte seine Mannschaft im dritten Viertel (74:71) und vier Minuten vor Schluss noch einmal in Front (100:98).

Die Dallas Mavericks verteidigten mit ihrem 36. Saisonsieg die die Tabellenführung in der Midwest Division. Von allen 29 NBA-Teams sind derzeit nur die Sacramento Kings (38/12) und Titelverteidiger Los Angeles Lakers (34/13) erfolgreicher als das erst 14 Mal geschlagene Nowitzki-Team.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.