NBA-Rekord Bryant knackt 16.000-Punkte-Marke

Über 40 Jahre erzielte kein jüngerer Spieler als Wilt Chamberlain mehr als 16.000 Zähler in der NBA, jetzt hat Kobe Bryant von den L.A. Lakers diese Bestmarke übertroffen. Auch Dirk Nowitzkis Team verbesserte einen Rekord.


Lakers-Star Bryant gegen Warriors Fisher: Kampf um jeden Ball
AP

Lakers-Star Bryant gegen Warriors Fisher: Kampf um jeden Ball

Dallas - Die Dallas Mavericks bleiben im heimischen American Airlines Center eine Macht. Das Team um Nationalspieler Nowitzki besiegte die Charlotte Bobcats 90:76 und verbesserte den Vereinsrekord auf 16 Heimsiege in Folge. Nowitzki war mit 26 Punkten einmal mehr der erfolgreichste Werfer auf dem Parkett.

Einen Tag nach der 89:98-Niederlage bei Titelverteidiger San Antonio Spurs reichte den Mavericks eine durchschnittliche Leistung zum Erfolg. Nachdem Charlotte zur Halbzeit mit einem Punkt geführt hatte, sorgte Dallas zu Beginn des zweiten Spielabschnitts mit einem 29:8-Zwischenspurt für die Vorentscheidung.     

"Es war ein Arbeitssieg. Ich bin stolz auf meine Truppe, die sich trotz der Strapazen des Vorabends durchgebissen hat", sagte Mavericks-Coach Avery Johnson. Dallas musste in der zweiten Hälfte ohne die verletzten Keith van Horn (Knie) und Josh Howard (Zerrung) auskommen.      

Derweil trug sich Superstar Kobe Bryant einmal mehr in die NBA-Geschichtsbücher ein. Beim 106:94-Sieg der Los Angeles Lakers gegen die Golden State Warriors erzielte der 27-Jährige 42 Zähler und damit auch den 16.000 Punkt seiner Karriere. Er ist damit der jüngste Spieler der NBA-Historie, der diese Hürde überspringt. Bryant löst Wilt Chamberlain ab, der 1964 beim Überschreiten der 16.000-Punkte-Marke vier Tage älter war.

Erfolgreichster Werfer in den Freitagsspielen war allerdings  Allen Iverson, der die Philadelphia 76ers mit 47 Punkten zu einem 119:113-Sieg gegen die Washington Wizards führte.

mig/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.