NBA Shaq macht den Weg frei

Die Los Angeles Lakers finden allmählich zu alter Stärke zurück. Nach dem unerwarteten Sieg gegen die Dallas Mavericks bezwang der NBA-Titelverteidiger auch die Utah Jazz.


Nach diesem Gerangel mit Shaquille O'Neal (r.) verlor Greg Ostertag die Nerven
AP

Nach diesem Gerangel mit Shaquille O'Neal (r.) verlor Greg Ostertag die Nerven

Los Angeles - Dank eines Shaquille O'Neal in Höchstform konnten sich die Lakers am Sonntag für die Niederlage bei den Utah Jazz drei Tage zuvor revanchieren. Der bullige Center entschied die Partie mit 32 Punkten und elf Rebounds praktisch im Alleingang. "Es sieht so aus, als ob er langsam wieder der Alte ist", schwärmte Lakers-Coach Phil Jackson nach dem 110:101-Erfolg seines Teams.


Mitentscheidend für den neunten Saisonsieg des Meisters war jedoch eine Szene in der zweiten Minute. Utahs Center Greg Ostertag drehte nach einem verlorenen Ball durch und ging auf Schiedsrichter Derrick Stafford los. Der Unparteiische schickte Ostertag mit zwei technischen Fouls vorzeitig zum Duschen.

Damit war der Weg frei für O'Neal. Neben ihm konnte erneut Kobe Bryant mit 25 Punkten und 14 Rebounds überzeugen. Auf der Gegenseite reichte der neue persönliche NBA-Rekord von Andrei Kirilenko mit 30 Punkten nicht aus, die Lakers ernsthaft zu gefährden.


Lakers weiterhin mit negativer Matchbilanz

Restlos enttäuscht zeigte sich Jazz-Coach Jerry Sloan nach der Niederlage. "So wie wir heute gespielt haben, hätten wir gegen niemanden gewonnen. Es ist unfair den Leuten gegenüber, die Eintrittsgeld bezahlt haben, um uns zu sehen." Sloan wurde wie sein Center aus der Halle verwiesen, als er sich über eine der strittigen Entscheidungen der Referees beschwert hatte.

Die bisherige Saisonbilanz der Utah Jazz ist nach neun Siegen in den vergangenen elf Spielen dennoch positiv. Insgesamt stehen 12:9-Erfolge zu Buche. Die Lakers müssen hingegen weiter zulegen: Noch haben die Kalifornier mehr Niederlagen (13) als Siege (9) auf ihrem Konto.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.