NHL-Comeback Gretzky coacht Kanada und Phoenix

Wayne Gretzky kehrt nach seinen Rücktritt als aktiver Spieler 1999 auf die NHL-Bühne zurück. Der 44-Jährige wird neuer Trainer der Phoenix Coyotes.


Legende Gretzky: Erst Management, jetzt Coach
REUTERS

Legende Gretzky: Erst Management, jetzt Coach

Phoenix - "Viele haben mich gefragt, warum ich mir das antue. Mein Antwort lautet: Ich liebe Eishockey und kenne den Sport in- und auswendig. Ich hoffe, dass ich dazu beitragen kann, dass die Fans in die Stadien zurückkehren", sagte Gretzky bei seiner Vorstellung.

Gretzky, der 1999 nach 20 Spielzeiten mit 2857 Punkten (894 Tore, 1963 Assists) als bester Scorer in der Geschichte der NHL vom Leistungssport zurücktrat, war in Phoenix zuletzt im Managament und als Anteilseigner des Teams involviert. Mit den Edmonton Oilers gewann er als Spieler vier Stanley Cups und war neunmal im All-Star-Game.

Die Eishockey-Legende hatte in der Vergangenheit wiederholt Interesse am Trainerjob bei den Coyotes bekundet. Gretzky kündigte jedoch an, auch im Falle eines Engagements als Coach bei den Winterspielen in Turin als sportlicher Manager der kanadischen Nationalmannschaft zu fungieren.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.