SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

11. Mai 2006, 12:50 Uhr

NHL-Playoffs

Deutsche Profis verlieren Marathon-Match

Dreimal Verlängerung, dreimal konnten die San José Sharks um die deutschen Eishockey-Profis Marcel Goc und Christian Ehrhoff für eine Vorentscheidung im NHL-Playoff-Viertelfinale sorgen - doch am Ende siegten die Edmonton Oilers. Jochen Hecht hatte mehr Glück.

Edmonton - Die Sharks verloren bei den Edmonton Oilers nach einem Treffer von Shawn Horcroff nach 2:24 Minuten der dritten Verlängerung mit 2:3 und verpassten damit im dritten Spiel der Serie Best of seven den dritten Sieg. Für die Oilers, die in der ersten Runde mit den Detroit Red Wings das beste Vorrundenteam ausgeschaltet hatten, war es mit 102:24 Minuten das längste Spiel der Clubgeschichte. Edmontons Raffi Torres hatte im Schlussdrittel den 2:2-Ausgleich für den fünfmaligen Stanley-Cup-Sieger erzwungen. Beim Playoff-Stand von 2:1 wird das Duell am Freitag wiederum in Edmonton fortgesetzt.

Oiler-Profi Horcoff (r., gegen Toskala): Entscheidung in der dritten Verlängerung
REUTERS

Oiler-Profi Horcoff (r., gegen Toskala): Entscheidung in der dritten Verlängerung

Nur noch einen Sieg vom Halbfinale entfernt ist dagegen Nationalstürmer Hecht mit den Buffalo Sabres. Gegen die Ottawa Senators, das beste Team im Osten, fuhren die Sabres auch dank eines Assists von Hecht in der heimischen HSBC Arena einen 3:2-Erfolg nach Verlängerung ein und führen in der Serie deutlich mit 3:0. Ebenfalls mit 3:0-Siegen führen die Carolina Hurricanes nach einem 3:2 bei den New Jersey Devils. Das entscheidende Tor für Buffalo nach 5:05 Minuten der Verlängerung erzielte Rechtsaußen J.P. Dumont.

goe/sid

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung