Trunkenheit am Steuer NBA-Star von Polizei verhaftet

Die Heimniederlage muss tief gesessen haben: Ein Basketballprofi des NBA-Meisters Miami Heat griff nach der Pleite gegen Außenseiter Charlotte ordentlich zur Flasche. Die anschließende Autofahrt war schnell beendet.


Miami - James Posey wurde am frühen Montagmorgen von der Polizei auf dem Miami Beach Highway verhaftet und ins Gefängnis gebracht. Der 30-Jährige hatte sein Auto mitten auf der Fahrbahn abgestellt und andere Verkehrsteilnehmer bepöbelt.

Heat-Profi Posey (r.): Frust nach Niederlage
AP

Heat-Profi Posey (r.): Frust nach Niederlage

Nach offiziellem Polizeibericht wies Posey "blutunterlaufene Augen" auf. Zudem roch sein Atem stark nach Alkohol. Der genaue Promillewert des Forward wurde aber nicht bekannt. In der Nacht von Sonntag auf Montag hatte Posey mit der Miami Heat eine 103:111-Niederlage gegen die Charlotte Hornets hinnehmen müssen. Posey kam in 67 Saisonspielen für die Mannschaft um Shaquille O'Neal und Dwyane Wade auf einen Schnitt von 7,9 Punkten und 5,1 Rebounds.

Inzwischen wurde der 2,03 Meter große Basketballer gegen 1000 US-Dollar Kaution freigelassen. Ob er auch vereinsinterne Konsequenzen fürchten muss, ist noch unklar. Heat-Coach Pat Riley will zunächst "alle Fakten" abwarten, bevor er darüber entscheidet. Poseys Vertrag, dotiert mit 6,4 Millionen US-Dollar pro Jahr, läuft am Ende dieser Spielzeit aus.

pav/sid



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.