US-Basketball Trainerlegende Auerbach gestorben

Der legendäre amerikanische Basketball-Coach Red Auerbach ist tot. Im Alter von 89 Jahren erlag der berühmteste Trainer der NBA einem Herzinfarkt. Seine große Leidenschaft waren die Boston Celtics, mit denen er in den 50er und 60er Jahren neun Titel holte.


Washington - Auerbach war bis zu seinem Tod Team-Präsident der Celtics und mit 938 Siegen lange der erfolgreichste Coach der NBA-Geschichte, ehe er von Lenny Wilkins in der Saison 1994/95 abgelöst wurde. Einmalig war seine Celtic-Erfolgsserie von acht Titeln hintereinander (1959-1966). Seinen Rekord als Titelsammler stellte Phil Jackson 2001/02 mit den Los Angeles Lakers ein.

Als General Manager war der passionierte Zigarrenraucher, der in seinen Anfängen gegen einige Widerstände die ersten schwarzen Spieler in die Liga holte, nicht minder erfolgreich. Er war der Architekt des Celtic-Teams um den weißen Superstar Larry Bird, das in den 70er und 80er sieben weitere Titel gewann.

In Boston reagierte man bestürzt auf die Meldung und widmete Auerbach spontan die am Dienstag beginnende neue NBA-Saison. NBA-Commissioner David Stern würdigte Auerbach als einen Pionier seines Sports: "Er war vollkommen als Trainer und Anführer. Ohne ihn wäre unsere Liga heute nicht da, wo sie ist."

mac/dpa/sid

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.