Biathlon-Weltcup in Oslo Schipulin siegt, Schempp wird Elfter

Am Ende einer starken Aufholjagd landete Simon Schempp bei der Verfolgung in Oslo auf Rang elf. Es siegte Anton Schipulin vor Martin Fourcade. Schempp hat am Sonntag die Chance auf eine Kristallkugel.

Anton Schipulin (links) gewinnt vor Martin Fourcade (rechts)
DPA

Anton Schipulin (links) gewinnt vor Martin Fourcade (rechts)


Anton Schipulin hat das Verfolgungsrennen beim Biathlon-Weltcup in Oslo gewonnen. Der Russe setzte sich vor Weltcup-Gesamtsieger Martin Fourcade und Lokalmatador Johannes Thingnes Bö durch, der nach seinem Sprintsieg als Erster gestartet war. Als bester Deutscher landete Simon Schempp auf dem elften Platz.

Schempp verbesserte sich nach Rang 24 im Sprint um 13 Plätze. Im abschließenden Massenstartrennen am Sonntag (13.30 Uhr, Live-Ticker SPIEGEL ONLINE; TV: ARD) hat der 28-Jährige Chancen auf den Gewinn der kleinen Kristallkugel, mit der der Sieger der Disziplinwertung ausgezeichnet wird. Vor dem letzten Saisonrennen führt Schempp die Disziplinwertung mit 22 Punkten Vorsprung auf Fourcade an.

Sprint-Weltmeister Benedikt Doll fiel nach vier Strafrunden vom elften auf den 18. Platz zurück. Arnd Peiffer wurde an seinem 30. Geburtstag 26., Erik Lesser kam als 28. ins Ziel.

mmm/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.