Biathlon in Östersund Peiffer Dritter im Sprint

Arnd Peiffer hat für den ersten Podestplatz der deutschen Biathlon-Männer in diesem Winter gesorgt. Im Sprint von Östersund belegte er Rang drei. Das Rennen gewann Weltmeister Martin Fourcade.

Arnd Peiffer
DPA

Arnd Peiffer


Dank einer starken Leistung am Schießstand ist Biathlet Arnd Peiffer beim Biathlon-Weltcup im schwedischen Östersund im Sprint auf Rang drei gelaufen. Schneller waren am Samstag über die 10-Kilometer-Distanz nur der französische Weltmeister Martin Fourcade, der im Ziel 43,6 Sekunden Vorsprung auf Peiffer hatte, und der zweitplatzierte Schwede Fredrik Lindström (+41,5 Sekunden).

"Ich bin sehr zufrieden und besonders glücklich über mein fehlerfreies Schießen. Auf der Strecke habe ich mich ordentlich durchgekämpft", sagte der 29 Jahre alte Peiffer. "Das war ein hartes Stück Arbeit, weil es durch den Neuschnee ganz schön langsam war."

Podium knapp verpasst: Benedikt Doll fehlt eine halbe Sekunde

Benedikt Doll musste sich als zweitbester Deutscher nach einem Schießfehler mit dem vierten Rang begnügen und verpasste das Podium um nur 0,5 Sekunden. "Ein bisschen ärgert es mich. Ich hätte gern auf dem Podest gestanden", sagte Doll.

Simon Schempp leistete sich gleich mit dem ersten Schuss einen Fehler und landete mit 1:14:02 Minuten Rückstand auf Fourcade nur auf dem 21. Platz. Der frühere Verfolgungs-Weltmeister Erik Lesser schaffte es auf Rang 15.

Im Sprint der Frauen hatte Laura Dahlmeier als Vierte mit einem Schießfehler zuvor nur knapp das Podest verpasst. Die 23-Jährige verteidigte jedoch ihre Führung im Gesamtweltcup und geht auch am Sonntag in der Verfolgung im Gelben Trikot an den Start.

chh/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.