Biathlon in Oslo Dahlmeier wird Neunte - und holt kleine Kristallkugel

Sieg in der Disziplinwertung: Laura Dahlmeier hat sich die kleine Kristallkugel in der Verfolgung gesichert. Dafür reichte ihr Platz neun in Oslo - zunächst musste sie aber zittern.

Laura Dahlmeier (Archivfoto)
AFP

Laura Dahlmeier (Archivfoto)


Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat dank einer starken Aufholjagd beim Saisonfinale in Oslo ihre dritte Kristallkugel geholt. Nach dem Gesamtweltcup und der Einzelwertung sicherte sich die 23-Jährige auch die Verfolgungswertung.

Nach dem enttäuschenden Rang 31 im Sprint am Freitag verbesserte sich die Deutsche trotz zweier Strafrunden im Jagdrennen über zehn Kilometer noch auf Platz neun. Das reichte für den Disziplinerfolg.

"Ich wusste, ich brauche kein perfektes sondern einfach nur ein gutes Rennen. Es freut mich wahnsinnig, dass es jetzt mit der kleinen Kugel noch geklappt hat", sagte Dahlmeier in der ARD: "So macht es dann doch mehr Spaß."

Die Finnin Mari Laukkanen sicherte sich einen Tag nach ihrem Erfolg im Sprint den zweiten Weltcuperfolg ihrer Karriere. Zweite wurde mit 26,5 Sekunden Rückstand Gabriela Koukalova. An die Tschechin hatte Dahlmeier am Freitag durch ihr mit Abstand schlechtestes Saisonergebnis trotz komfortabler Führung die Sprint-Disziplinwertung mit fünf Punkten Rückstand verloren. Rang drei im Jagdrennen ging an die Französin Justine Braisaz (+1:01,4 Minuten Rückstand).

Dahlmeier kann im abschließenden Massenstart am Sonntag (11.15 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) auch in dieser Disziplin die kleine Kristallkugel gewinnen. Sie führt die Wertung allerdings nur mit elf Punkten vor Koukalova an.

jan/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.