Biathlon-Weltcup Birnbacher im Sprint Sechster

Trotz eines fehlerfreien Schießens reichte es für Biathlet Andreas Birnbacher im Sprint von Östersund nur für Rang sechs. Siegreich war der Schwede Carl Johan Bergman. Drei weitere deutsche Athleten kamen in die Top 20.

Biathlet Birnbacher: Sechster im Sprint von Östersund
Getty Images

Biathlet Birnbacher: Sechster im Sprint von Östersund


Hamburg - Andreas Birnbacher ist trotz eines fehlerfreien Schießens deutlich am Podest vorbei gelaufen. Der 30-Jährige belegte im Sprint über zehn Kilometer beim Biathlon-Weltcup im schwedischen Östersund mit 40,7 Sekunden Rückstand den sechsten Platz. "Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden. Ein Platz in den Top Ten war mein Ziel, mit den null Fehlern habe ich den abgesichert", sagte Birnbacher.

Dem im Schießen ebenfalls fehlerfreien Schweden Carl Johan Bergman gelang mit einer Zeit von 24:22,5 Minuten ein Heimsieg. Es war erst der zweite Weltcup-Sieg in der Karriere des 33-Jährigen. Zweiter wurde der letztjährigen Gesamtweltcupsieger Tarjei Bö aus Norwegen (7,6 Sekunden zurück/ohne Schießfehler) gefolgt von seinem Landsmann Emil Hegle Svendsen (13,0/1 Schießfehler).

Daniel Graf reihte sich über die zehn Kilometer als 15. direkt vor Michael Greis ein. "Die Konkurrenz schläft nicht. Ich denke, ich habe heute für meine Verhältnisse ein gutes Rennen gemacht", sagte Greis. Der 35-Jährige hatte noch mit dem Folgen seiner Knöchel-Operation im August zu kämpfen: "Die Strecke war sehr eisig. Das war eine große Belastung für den Knöchel. Aber ich schaue nach vorne und will das Beste aus der Situation machen." 20. wurde Florian Graf. Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer lag nach zwei Fehlschüssen als 33. weit zurück.

Simon Schempp, am Donnerstag Dritter im Einzel, war als 35. schwächster Biathlet des Deutschen Ski-Verbandes. "Natürlich waren die zwei Fehler ärgerlich, auch wenn beide Schüsse knapp daneben waren. Durch den starken Wind ging es ziemlich schwer am Schießstand", sagte Schempp.

Beim Weltcup-Auftakt in Östersund bestreiten die Frauen am Samstag (14.30 Uhr) ihren Sprint über 7,5 Kilometer. Rekord-Weltmeisterin Magdalena Neuner ist dabei nach ihrem starken dritten Platz im 15-Kilometer-Rennen die Top-Favoritin. Am Sonntag gehen die Wettbewerbe mit den Jagdrennen der Männer (12.15 Uhr) und Frauen (14.30 Uhr, jeweils Liveticker SPIEGEL ONLINE) zu Ende.

leh/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.