SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

14. März 2019, 18:07 Uhr

Biathlon-WM

Herrmann und Lesser gehen bei Single-Mixed-Premiere leer aus

Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften in Östersund wurden zum ersten Mal Medaillen im Single-Mixed-Wettbewerb vergeben. Aber nicht an das deutsche Team, das auf dem undankbaren vierten Platz landete.

Die deutsche Single-Mixed-Staffel hat bei der Biathlon-WM im schwedischen Östersund eine Medaille knapp verpasst. Denise Herrmann und Erik Lesser kamen mit 8,9 Sekunden Rückstand auf die Podiumsplätze als Vierte ins Ziel.

Die Goldmedaille sicherte sich wie schon im Team-Mixed-Wettbewerb das norwegische Gespann. Marte Olsbu Røiseland und Johannes Thingnes Bø gewannen vor Italien (Dorothea Wierer / Lukas Hofer) und Schweden (Hanna Öberg / Sebastian Samuelsson). Es war das erste Mal, dass die Single-Mixed-Staffel bei Weltmeisterschaften ausgetragen wurde.

Herrmann, die in der Verfolgung Weltmeisterin geworden war, musste insgesamt sechsmal nachladen. Lesser leistete sich zwar keinen einzigen Schießfehler, konnte den Rückstand auf das Spitzentrio auf den kurzen Laufrunden aber nicht aufholen.

Damit bleibt es für die deutsche Mannschaft bei fünf Medaillen (zweimal Gold, einmal Silber, zweimal Bronze), während Norwegen (dreimal Gold, dreimal Silber, einmal Bronze) die Führung im Medaillenspiegel weiter ausbaute.

mmm

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung