Biathlon-WM Entscheidung im letzten Schießen - Norwegen schlägt Deutschland in Mixed-Staffel

Beim ersten Wettkampf der Biathlon-WM in Östersund hat das deutsche Team auch ohne Laura Dahlmeier eine starke Leistung gezeigt. Gegen die favorisierten Norweger mussten sie sich dennoch geschlagen geben.

Benedikt Doll
DPA

Benedikt Doll


Norwegens Biathleten haben den Weltmeistertitel in der Mixed-Staffel gewonnen. Beim Auftaktrennen der Biathlon-WM im schwedischen Östersund setzten sich die Norweger beim letzten Schießen entscheidend vom deutschen Team um Vanessa Hinz, Denise Herrmann, Arnd Pfeiffer und Schlussläufer Benedikt Doll ab. Ohne die erkrankte Doppel-Olympiasiegerin Laura Dahlmeier sicherte Deutschland sich die Silbermedaille.

Nach dem letzten Wechsel war Doll nur vier Sekunden hinter dem führenden Norweger Vetle Sjåstad Christiansen zum Stehendschießen gekommen. Während Christiansen ohne Fehler blieb, leistete sich Doll zwei Fehler - und musste den Konkurrenten in der letzten Runde ziehen lassen.

Bronze sicherte sich Italien, das zur Halbzeit des Rennens nur eine Sekunde Rückstand auf die Führung hatte. Mitfavorit Frankreich leistete sich insgesamt 15 Fehler am Schießstand und wurde nur Siebter. Auch Schlussläufer Martin Fourcade konnte einen Rückstand über eineinhalb Minuten zum Treppchen nach dem finalen Wechsel nicht mehr aufholen.

Dahlmeiers weitere Starts nicht gefährdet

Bei den kommenden Wettkämpfen soll Dahlmeier aber wieder dabei sein. Sie habe "leichte gesundheitliche Probleme. Es ist eine Vorsichtsmaßnahme", sagte Bundestrainer Mark Kirchner. "Wir wollen ihr Luft geben, damit sie mit hoher Wahrscheinlichkeit am Freitag und Sonntag starten kann. Das hat absolute Priorität."

Am Freitag (16.15 Uhr; TV: DAS ERSTE; Liveticker SPIEGEL ONLINE) findet der Sprint der Frauen in Östersund statt. Dahlmeier gilt bei einem Start als Mitfavoritin.

hba/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.