Coup in Berlin NHL-Superstar Kölzig wird Eisbär

Die Deutsche Eishockeyliga meldet einen Megatransfer: Nationalkeeper Olaf Kölzig wechselt aus der NHL zu den Eisbären aus Berlin. Ein kleines Hintertürchen nach Amerika hat sich Kölzig allerdings offen gelassen - sein Kontrakt beinhaltet eine Ausstiegsklausel für den Fall, dass die NHL den Arbeitskampf doch noch beenden sollte.


Capitals-Keeper Kölzig: Hintertürchen nach Amerika
AP

Capitals-Keeper Kölzig: Hintertürchen nach Amerika

Berlin - Der 34-jährige Torhüter, der in der NHL bei den Washington Capitals unter Vertrag, unterschrieb beim derzeitigen DEL-Fünften aus Berlin bis Saisonende. Die Verpflichtung des Nationalspielers wurde möglich, da sich NHL und amerikanische Spielergewerkschaft bisher auf keinen neuen Rahmenvertrag einigen konnten und die Clubbesitzer die Spieler bis zu einer Einigung ausgesperrt haben.

Der Kontrakt des 589-maligen NHL-Profis bei den Eisbären beinhaltet jedoch eine Ausstiegsklausel für den Fall, dass die NHL doch noch den laufenden Arbeitskampf beendet. Der Boss der Spielergewerkschaft (NHLPA) hatte vor zwei Wochen allen Spielern geraten, Angebote aus Europa anzunehmen.

Kölzig, der als einziger deutscher Nationalkeeper bisher noch kein Spiel für einen deutschen Club machte, wird heute in der Hauptstadt erwartet und soll nach dem Vormittagstraining am Donnerstag vorgestellt werden. Sein erster Einsatz ist für eine DEL-Partie nach der Länderspielpause in der kommenden Woche geplant.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.