Eishockey-Halbfinale Adler setzen sich ohne Niederlage gegen Haie durch

Die Mannheimer Adler stehen nach vier Jahren wieder im Endspiel um den Titel in der Deutschen Eishockey Liga. Auch das vierte Halbfinale gegen die Kölner Haie gewann das Team von Pavel Gross.

Der Mannheime David Wolf setzt sich gegen Kölns Moritz Müller durch
Lars Baron / Getty Images

Der Mannheime David Wolf setzt sich gegen Kölns Moritz Müller durch


Zum ersten Mal seit 2015 stehen die Adler Mannheim wieder im Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft. Der Hauptrundenerste gewann auch das vierte Halbfinal-Duell mit den Kölner Haien auswärts 4:2 (1:0, 3:0, 0:2). Erstmals seit vier Jahren endete eine Halbfinal-Serie mit einem Sweep, also ohne einen einzigen Erfolg der unterlegenen Mannschaft. Damals gelang dies ebenfalls den Adlern, die anschließend ihren siebten Titel feierten.

"Ich weiß nicht, ob das souverän war. Das Ergebnis sieht vielleicht souverän aus, aber wir wissen, dass da ein paar sehr enge Drittel waren", sagte Mannheims Trainer Pavel Gross Magenta Sport. "Wir haben einen guten Dennis Endras gehabt auf jeden Fall." Mannheims Nationaltorhüter Endras ließ in vier Duellen mit Köln insgesamt nur drei Gegentore zu.

Der Finalgegner wird in der zweiten Halbfinalserie zwischen Titelverteidiger EHC München und Außenseiter Augsburger Panther ermittelt und steht frühestens am Freitag fest. Am Mittwoch (19.30 Uhr; TV Sport1) geht es für München darum, die Augsburger in der Serie nicht auf 1:3 davonziehen zu lassen.

Das erste Finale wird dann am 18. April in Mannheim ausgetragen. Auch die Titelentscheidung fällt im Modus Best-of-Seven: Vier Siege sind für die Meisterschaft notwendig.

rae/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.