DEL Meister Eisbären Berlin rutscht auf den letzten Platz ab

Die Talfahrt der Eisbären Berlin geht weiter. Der Meister der vergangenen Saison hat am elften Spieltag der deutschen Eishockey Liga bereits die siebte Niederlage kassiert und ist damit auf den letzten Tabellenplatz abgerutscht. 

Eisbären-Profi Trivellato (Archivbild): Absturz ans Tabellenende
Getty Images

Eisbären-Profi Trivellato (Archivbild): Absturz ans Tabellenende


Hamburg - Der deutsche Eishockey-Meister Eisbären Berlin hat in der DEL einen weiteren bitteren Rückschlag hinnehmen müssen. Der Titelverteidiger kassierte am elften Spieltag gegen Tabellenschlusslicht Straubing Tigers vor 13.900 Zuschauern in eigener Halle eine 2:4 (1:2, 1:1, 0:1)-Niederlage und rutscht damit nun selbst ans Tabellenende.

Die Eisbären erwischten am Tag der Übergabe der Meisterringe den besseren Start. Berlins bester Torschütze Julian Talbot brachte den DEL-Rekordmeister 1:0 in Führung. Dann schoss das Schlusslicht aus Straubing gegen verunsicherte Hausherren drei Tore hintereinander: Tobias Wörle, Blaine Down und René Röthke hießen die Schützen.

Alex Trivellato hielt die Berliner mit dem 2:3-Anschlusstreffer immerhin im Spiel. Mehr brachte der Krisen-Meister aber nicht zustande. Sekunden vor dem Ende traf Straubings Laurent Meunier zum 4:2 ins leere Tor.

mib/dpa/sid



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
petruz 13.10.2013
1.
letztlich wird berlin doch wieder meister. letztes jahr krampfte man sich ähnlich durch die saison um in den playoffs dann da zu sein
lostlyrics 13.10.2013
2. wow
ein bericht übers eishockey ich bin fassungslos....davon das nürnberh den neuen startrekord mit 9 siegen in folge liesf nan nix. dafür jeden fussball und formel 1 müll. bin mal gespannt ob der post durchgeht
ein-dummer-junge 14.10.2013
3. Spannung muss sein
Wartet auf die Schlagzeile "vom letzten Platz ein Durchmarsch zum Titel"oder so
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.