Eishockey-Nationalmannschaft Verband setzt jetzt doch auf Krupp

Die guten Leistungen bei der WM haben beim Deutschen Eishockey-Bund zum Umdenken geführt. Entgegen aller Ankündigungen könnte Uwe Krupp doch Bundestrainer bleiben. Verbandschef Uwe Harnos hatte diese Lösung bisher abgelehnt, weil Krupp Vereinscoach in Köln wird. 

Eishockey-Bundestrainer Krupp: Doch künftig in Doppelfunktion?
DPA

Eishockey-Bundestrainer Krupp: Doch künftig in Doppelfunktion?


Hamburg - Der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) will nun doch Uwe Krupp als Bundestrainer halten. "Wir werden uns jetzt mit Uwe zusammensetzen und dann eine Entscheidung verkünden", sagte Verbandspräsident Uwe Harnos am Donnerstag. Damit gab der DEB-Boss sein Veto gegen eine Doppelfunktion als Vereinscoach und Bundestrainer auf, denn Krupp wird im Sommer zu den Kölner Haien wechseln.

Der DEB war seit November auf Trainersuche, hatte aber von mehreren Kandidaten Absagen erhalten. Wunschkandidat des Verbandes war der frühere Schweizer Nationaltrainer Ralph Krueger. Der frühere Bundesliga-Profi hat jedoch noch einen Vertrag bis 2012 als Assistenzcoach beim NHL-Club Edmonton Oilers. Krueger hat stets betont, dass er diesen Vertrag erfüllen will. Das Modell beim DEB könnte daher so aussehen, dass Krupp das Team noch ein weiteres Jahr betreut und dann an Krueger übergibt.

"Ich kann mir unter bestimmten Bedingungen vorstellen, dass es weitergeht", sagte Krupp. "Die Grundvoraussetzung ist, dass das Team zusammenbleibt." Dazu zählt der Coach ausdrücklich auch Franz Reindl, der seinen Posten als Sportdirektor auf Betreiben von Harnos eigentlich zum Sommer aufgeben und danach nur noch als Generalsekretär fungieren sollte.

Krupp hatte das Team bei der WM in der Slowakei bis ins Viertelfinale geführt, wo die DEB-Auswahl an Schweden scheiterte. Bereits im Vorjahr hatte er bei den Titelkämpfen im eigenen Land das Halbfinale mit seiner Mannschaft erreicht. Dort verlor man gegen die Russen.

aha/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.