Eishockey Haie-Coach Sundblad hört beim DEB auf

Ein Trainerjob reicht ihm: Niklas Sundblad, neuer Coach der Kölner Haie, hat sein Amt als Co-Trainer der Eishockey-Nationalmannschaft niedergelegt. Der Schwede will sich auf seine Aufgabe in der Liga konzentrieren.

Haie-Trainer Sundblad: "Ich hatte eine sehr gute Zeit"
Getty Images

Haie-Trainer Sundblad: "Ich hatte eine sehr gute Zeit"


Hamburg - Der neue Haie-Coach Niklas Sundblad hat seinen Posten als Assistenztrainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft aufgegeben. Der Schwede wolle sich ab sofort auf seine Aufgabe in Köln konzentrieren, teilte der Klub mit. Der achtmalige Deutsche Meister hatte sich nach dem schlechten Saisonstart von Trainer Uwe Krupp getrennt und Sundblad als Nachfolger verpflichtet.

Krupps früherer Assistent hatte in der vorigen Saison überraschend den ERC Ingolstadt im Playoff-Finale gegen Köln zum Meistertitel geführt, er hat bei den Haien nun einen Vertrag bis 2016.

Sundblad war seit 2012 Co-Trainer beim Deutschen Eishockey-Bund (DEB). "Ich hatte eine sehr gute Zeit beim DEB, es hat sehr viel Spaß gemacht und ich habe sehr viel gelernt", sagte der 41-Jährige. "Ich habe persönlich für mich diese Entscheidung getroffen, da ich meinen vollen Fokus auf meine Arbeit beim KEC richten will." Bundestrainer Pat Cortina sagte: "Es ist ja kein endgültiger Abschied - wir sehen uns im Ligaspielbetrieb wieder und werden auch dort weiterhin zusammen arbeiten."

Die Kölner waren in der Champions League nach der Vorrunde ausgeschieden und belegen als Meisterschaftszweiter der Vorsaison derzeit in der DEL Rang 13 von 14 Teams.

psk/dpa/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.