Berliner DEL-Klub Krupp ersetzt Tomlinson als Eisbären-Trainer

Im Oktober hatten sich die Kölner Haie von Uwe Krupp getrennt, jetzt hat der ehemalige Eishockey-Bundestrainer eine neue Aufgabe: Krupp ersetzt Jeff Tomlinson bei den Eisbären Berlin - die erste Prüfung wartet am Freitag.

Eishockey-Trainer Krupp: Vertragsauflösung in Köln, neuer Job in Berlin
Getty Images

Eishockey-Trainer Krupp: Vertragsauflösung in Köln, neuer Job in Berlin


Hamburg - Der frühere Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp wird neuer Coach bei den Eisbären Berlin. Der 49-Jährige übernimmt nach dem bisher enttäuschenden Saisonverlauf des Rekordmeisters der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Amt von Jeff Tomlinson.

"Wir haben viele Gespräche geführt und uns zu diesem Schritt entschlossen", sagte Eisbären-Geschäftsführer Peter John Lee. "Das ist sicherlich eine Entscheidung mit kurzfristigen Auswirkungen, bei der für uns die langfristigen Planungen im Vordergrund stehen."

Krupp wird das Eisbären-Training erstmals am Donnerstag übernehmen. Bis dahin soll der Sportliche Leiter der Eisbären, Stefan Ustorf, das Training leiten. Die erste Pflichtaufgabe unter der neuen Führung steht für die Berliner am Freitag im Heimspiel gegen den Tabellenletzten Straubing Tigers an.

Nach zuletzt drei Siegen in Serie kletterten die Eisbären auf Platz acht. "Jeff Tomlinson ist ein guter Trainer, doch leider hat die Konstellation hier nicht gepasst", erklärte Ustorf. Die Kölner Haie hatten sich von Krupp im Oktober getrennt und sich mit ihm gerade erst auf eine Auflösung des ursprünglich bis 2017 datierten Vertrages geeinigt.

buc/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
kv29 16.12.2014
1.
Bin etwas über den Trainerwechsel überrascht. Vor allem wenn man bedenkt, dass es bei den Eisbären zuletzt leicht Bergauf ging. Trotzdem viel Glück an Uwe aus vom Meister aus IN.
ichmagsport 16.12.2014
2. Passt nicht
Ist nichts für meine Eisbären.
ginotico 17.12.2014
3.
Zitat von ichmagsportIst nichts für meine Eisbären.
Warum nicht? Uwe Krupp scheint doch recht symphatisch zu sein, oder?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.