Nach 0:2 und 2:4 Kanada besiegt WM-Gastgeber Slowakei eine Sekunde vor Schluss

Die slowakische Nationalmannschaft spielt begeisterndes Eishockey - und muss sich gegen Favorit Kanada doch geschlagen geben. Für das deutsche Team könnte es gegen die Gastgeber schwer werden.

Kanadas Siegtorschütze Mark Stone (l.)
David W Cerny/ REUTERS

Kanadas Siegtorschütze Mark Stone (l.)


Die kanadische Eishockey-Nationalmannschaft hat eine zweite Niederlage bei der Weltmeisterschaft 2019 in der Slowakei abwenden können. Der Favorit in der Gruppe A, in der auch das deutsche Team spielt (hier finden Sie den Spielplan), hatte zum Auftakt gegen Finnland verloren und lag auch gegen die Gastgeber im dritten Gruppenspiel zweimal mit zwei Toren in Rückstand. Das mit NHL-Stars gespickte Team behielt aber die Ruhe und siegte 6:5 (2:2, 3:2, 1:1).

Die Slowaken, mit einem überraschenden Sieg gegen die USA und einer Niederlage gegen Finnland ins Turnier gestartet, machten zu Beginn der ersten beiden Drittel viel Druck und gingen durch Tore von Matus Sukel und Adam Liska sowie Ladislav Nagy und erneut Liska jeweils doppelt in Führung. Die Slowakei spielte phasenweise begeisterndes Eishockey und kam insgesamt zu 22 Torschüssen.

Anthony Mantha und Shea Theodore antworteten für Kanada im ersten, Jonathan Marchessault und Anthony Cirelli im zweiten Drittel. Als Troy Stecher Kanada noch vor der Drittelpause erstmals in Führung schoss, wähnte sich der 26-fache Weltmeister in der Erfolgsspur.

Doch die Slowaken wurden von den 7420 Zuschauern in der Steel Aréna in Kosice weiter lautstark unterstützt, und Matus Sukel erzielte 8:25 Minuten vor der Schlusssirene den 5:5-Ausgleich. In der Schlussphase saß der Slowake Erik Cernak auf der Strafbank, und Mark Stone nutzte den Platz eine Sekunde vor Schluss mit einem platzierten Schuss ins Tor. In der Tabelle liegt Kanada mit sechs Punkten nun auf Platz drei hinter Deutschland, die enttäuschten Slowaken belegen den fünften Rang.

Die deutsche Mannschaft, die am Dienstag auf Frankreich trifft (20.15 Uhr Liveticker SPIEGEL ONLINE; TV: Sport1), wird dieses Spiel genau beobachtet haben. In einer Gruppe mit Kanada, USA und Finnland galt ein Sieg im Spiel gegen die Slowakei als entscheidend, um den vierten Tabellenplatz, der für die Qualifikation zum Viertelfinale nötig ist, sichern zu können. Doch nach dieser Leistung der Slowaken wird es für die DEB-Auswahl schwer.

Die weiteren Ergebnisse des Tages:
USA - Finnland 4:2 n.V.
Russland - Tschechien 3:0
Norwegen - Schweden 1:9

krä



insgesamt 4 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sparrenburger 14.05.2019
1. Fehler
USA - Finnland 3:2 !.V nicht 4:2 n.V ! Wär auch gar nicht möglich, da nach einem Tor in der Verlängerung Schluss ist -> golden goal. ;-)
Firaxx 14.05.2019
2. Ergebnisse
Bitte mal das Ergebnis der weiteren Spiele korrigieren. Ein 4:2 n.V. Ist nämlich im Eishockey nicht möglich. Die USA gewannen gegen Finnland 3:2 n.V.
fred2013 14.05.2019
3. Ein begeisterndes Spiel
würdig um in der top 10 Liste der besten Spiele ganz weit oben zu stehen! Einfach nur der Hammer. Dieser Einsatz auf beiden Seiten war unglaublich
JoachimZ. 14.05.2019
4.
Sparrenburger: "Sudden death", nicht "golden goal" ;-) Wie dem auch sei, unsere Jungs Haben ja auch schon 2 Siege auf dem Konto, aber die richtigen Gegner werden erst noch kommen! Das werden noch richtig tolle Spiele!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.