Eisschnelllauf Fabris schockt die Favoriten

Enrico Fabris hat Olympia-Geschichte geschrieben und als erster Italiener Einzel-Gold in einem olympischen Eisschnelllauf-Wettbewerb gewonnen. Selbst die hoch favorisierten US-Amerikaner konnten Fabris nicht stoppen.


Eisschnellläufer Fabris: Olympia-Geschichte geschrieben
AP

Eisschnellläufer Fabris: Olympia-Geschichte geschrieben

Turin - Fünf Tage nach seinem Erfolg mit der Mannschaft triumphierte Fabris auch über die 1500-Meter-Strecke. Der 24-Jährige lief eine Zeit von 1:45,97 Minuten und lag damit 15 Hundertstelsekunden vor 1000-Meter-Sieger Shani Davis aus den USA. Bronze holte sich der 5000-Meter-Gewinner Chad Hedrick (ebenfalls USA). Er benötigte 1:46,22 Minuten. Für Gastgeber Italien war es das insgesamt vierte Gold in Turin. Bester Deutscher war Stefan Heythausen auf Rang 26.

knu/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.