Wintersport Höfl-Riesch zweite bei Shiffrin-Sieg

Maria Höfl-Riesch hat ihren ersten Podestplatz im Olympia-Winter gefeiert. Beim Weltcup-Slalom in Levi musste sich die Ski-Rennläuferin nur Mikaela Shiffrin geschlagen geben. Grund zum Jubel hatten auch die deutschen Rodel-Doppelsitzer.

Ski-Rennläuferin Höfl-Riesch: Platz zwei in Levi
DPA

Ski-Rennläuferin Höfl-Riesch: Platz zwei in Levi


Hamburg - Ski-Rennläuferin Maria Höfl-Riesch hat beim ersten Weltcup-Slalom des Winters den zweiten Platz belegt. Schneller als die Doppel-Olympiasiegerin war nur Mikaela Shiffrin, die Weltmeisterin aus den USA lag 1,06 Sekunden vor Höfl-Riesch. Platz drei erreichte Gesamt-Weltcup-Siegerin Tina Maze aus Slowenien. Beim Weltcupauftakt drei Wochen zuvor im österreichischen Sölden war Höfl-Riesch noch ausgeschieden.

Höfl-Riesch hat durch ihren zweiten Platz ebenso die Olympia-Norm für Sotschi geschafft wie Christina Geiger, die sich im zweiten Durchgang von Rang acht auf Rang sechs verbesserte.

Die deutschen Doppelsitzer haben beim ersten Rodel-Weltcup der Saison im norwegischen Lillehammer einen guten Start hingelegt. Die Weltmeister Tobias Wendl und Tobias Arlt sicherten sich trotz eines kleinen Fehlers im zweiten Lauf den Sieg und feierten damit ihren 18. Erfolg im Weltcup.

"Ein Sieg und 100 Punkte zum Auftakt, da kann man von einem guten Einstand sprechen", sagte Wendl. Die Vizeweltmeister Toni Eggert und Sascha Benecke machten auf Platz zwei mit 19 Tausendstel Rückstand den deutschen Doppelsieg auf der Olympiabahn von 1994 perfekt. Andreas Linger/Wolfgang Linger (Österreich/+0,122) wurden Dritte.

mib/sid



© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.