Kufensport kompakt Erster Sieg für Möller, erste Pleite für Lange

Jubel bei den deutschen Rodlern: David Möller gelang der erste deutsche Erfolg nach dem Rücktritt von Georg Hackl. Die erste Saisonniederlage musste dagegen Bobfahrer André Lange einstecken. Bei den Eisschnelläuferinnen gewann Judith Hesse über die kürzeste Distanz.


Hamburg - Hesse feierte in Nagano über die 100 Meter den ersten Weltcup-Sieg ihrer Karriere. Die 24-Jährige war im Endlauf in 10,51 Sekunden schneller als Lee Sang-Hwa aus Südkorea (10,65). "Das ist schon Wahnsinn. Dabei hätte mir ein Platz im Halbfinale doch gereicht", sagte Hesse.

Bob-Pilot Lange: Erste Niederlage im vierten Rennen
AP

Bob-Pilot Lange: Erste Niederlage im vierten Rennen

Über 500 Meter musste Jenny Wolf im Kampf um den Gesamtweltcup einen weiteren Rückschlag einstecken. Einen Tag nach ihrem zweiten Platz reichte es auch diesmal nur zu Rang zwei hinter der Südkoreanerin Lee. Wolf fehlten zwei Hundertstel Sekunden zum Sieg. Sie hat nun in der Gesamtwertung 690 Punkte und 30 Zähler Rückstand auf Lee. "Das ist relativ viel. Da muss ich wohl auf einen Ausrutscher von ihr hoffen", sagte Wolf.

Rodler David Möller feierte seinen ersten Weltcup-Sieg in diesem Winter. Nach zwei Erfolgen von Olympiasieger Armin Zöggeler aus Italien setzte sich in Calgary der Deutsche mit zwei Laufbestzeiten vor dem Letten Martins Rubenis durch. "Bei mir stimmt derzeit einfach alles: der Start, die Fahrlage und das Material", sagte Möller nach dem ersten deutschen Erfolg nach dem Rücktritt von Georg Hackl.

Bob-Olympiasieger André Lange musste nach drei Erfolgen die erste Niederlage in dieser Saison einstecken. Im Viererbob-Wettbewerb von Park City wurde er mit seiner Crew Zweiter hinter dem Russen Jewgeni Popow. Beide Piloten führen nun mit jeweils 190 Punkten den Viererbob-Weltcup an.

bri/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.