Langlauf Künzel verpasst dritte Medaille

Claudia Künzel hat bei den XX. Winterspielen ihre dritte olympische Medaille verpasst. Im Langlaufwettbewerb über 30 Kilometer landete die Athletin auf dem sechsten Rang. Eine Tschechin gewann in Turin die erste Goldmedaille für ihr Land.


Turin - Künzel kam als beste Deutsche mit 36,7 Sekunden Rückstand auf die Siegerin ins Ziel. Zuvor hatte sie bereits zwei Silbermedaillen im Sprint und mit der Staffel gewonnen. Evi Sachenbacher vergab ihre Medaillenchance nach einem Sturz frühzeitig und landete am Ende auf Rang 13. Auch Stefanie Böhler lag weit hinten.

Langläuferinnen Künzel und Sachenbacher-Stehle: Goldmedaille verpasst
DPA

Langläuferinnen Künzel und Sachenbacher-Stehle: Goldmedaille verpasst

Olympiasiegerin wurde die 33-jährige Katerina Neumannova aus Tschechien vor Julia Tschepalowa aus Russland und der Polin Justyna Kowalczyk. Neumannova sicherte sich ihre erste Goldmedaille im letzten olympischen Skilanglauf-Rennen ihrer Karriere. Zuvor hatte sie bei olympischen Auftritten bereits dreimal Silber und einmal Bronze gewonnen. Nach dem 30-Kilometer-Rennen setzte sie sich im Zielsprint mit 1,4 Sekunden Vorsprung vor Tschepalowa durch und bescherte Tschechien damit den ersten Triumph bei den Winterspielen in Turin.

kob/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.