Pfeil nach rechts

+++ Minutenprotokoll Nordische Ski-WM +++ So lief der Staffel-Wettbewerb der Männer

Norwegen konnte seine Dominanz in den Staffelwettbewerben fortsetzen, das DSV-Team hat seinen sechsten Rang bei den Olympischen Spielen wiederholt. Lesen Sie das Rennen im Minutenprotokoll nach.
SRDJAN SUKI/EPA-EFE/REX
  •  
    4 x 10km Langlauf Männer ENDSTAND:
    1. NOR 1:42:32,1h
    2. RUS 1:43:10,9h I +38,8s
    3. FRA 1:43:33,1h I + 1:01,0m
    4. FIN 1:43:34,9h I + 1:02,8m
    5. SWE 1:44:11,6h I + 1:39,5m
    6. GER 1:44:20,4h I + 1:48,3m



  • 3/1/19 2:11 PM
    Damit verabschiede ich mich vom Staffelwettbewerb. Ab 16 Uhr folgt das Springen der Männer von der Normalschanze. Tschüss!
  • 3/1/19 2:04 PM
    GOLD für Norwegen. 35km lang haben wir ein spannendes Rennen gesehen, doch dann zog der Favorit ohne Widerstand davon. Es ist das 14. Staffel-Gold in Folge für die Norweger.
  • 3/1/19 2:02 PM
    Ustuiguv rettet sich völlig platt als Zweiter ins Ziel, im Zielsprint sichert sich Frankreich Bronze vor den Finnen. Beim Dreikampf um Platz sechs kann sich Deutschland die Wiederholung des Olympiaranges sichern. Platz sechs ist nach Platz vier für die Frauen gestern ein sehr ordentliches Ergebnis.
  • 3/1/19 1:58 PM
    Klæbo läuft vollkommen entspannt zur nächsten Goldmedaille für Norwegen.
  • 3/1/19 1:55 PM
    Vorne läuft Klæbo ein einsames Rennen. Wie gut er wirklich ist, haben wir nicht erfahren. Er schien es selbst nicht glauben zu können, als er plötzlich wie von allein wegspringen konnte.
  • 3/1/19 1:53 PM
    Nach hinten droht den Russen allerdings wohl keine Gefahr mehr. Finnland und Frankreich sind mehr als 20 Sekunden hinter ihm und auch da scheint am Anschlag gelaufen zu werden.
  • 3/1/19 1:52 PM
    Die Russen scheinen sich bei ihrer Nominierung von Ustiugov als Schlussläufer keinen Gefallen getan zu haben. Er muss Klæbo schon mehr als 20 Sekunden ziehen lassen.
  • 3/1/19 1:50 PM
    Da sah fast nach einem Bluff der Russen aus, doch im Handumdrehen sind es acht Sekunden Unterschied. Das müsste es schon fast gewesen sein beim Kampf um Gold.
  • 3/1/19 1:49 PM
    Kurz vor dem Einlaufen in die letzte Runde zieht der Norweger an. Ustiuguv scheint bereits am Ende seiner Kräfte zu sein.
  • 3/1/19 1:45 PM
    Nach knapp 34km das gleiche Bild: Vorne NOR/RUS, 27 Sekunden dahinter FRA/FIN, weitere 45 Sekunden zurück die Schweden. Dann die Dreiergruppe Deutschland/Schweiz/Kasachstan.
  • 3/1/19 1:44 PM
    DAS frage ich mich auch.
  • 3/1/19 1:41 PM
    Klæbo weiß um seine Stärke und lässt den Russen die Arbeit machen. Von hinten droht keine Gefahr, da die Schlussläufer der anderen Teams Norwegen selbst bei einem Auflaufen nicht gefährlich weren könnten. Mehr als 27 Sekunden liegen aktuell Finnalnd und Frankreich zurück.
  • 3/1/19 1:37 PM
    Platz drei laufen die Finnen und Franzosen aus, die ebenfalls gemeinsam unterwegs sind.
  • 3/1/19 1:37 PM
    Für Ustiugov wird es darum gehen, irgendwann auf den letzten 10km eine Entscheidung herbeizuführen. Bei einem Zielsprint erscheint mir ein russischer Sieg unwahrscheinlich.
  • 3/1/19 1:35 PM
    Letzer Wechsel: Jetzt haben wir den erwarteten Schowdown: Norwegen gegen Russland, Johannes Høsflot Klæbo gegen Sergey Ustiugov.
  • 3/1/19 1:30 PM
    Und auch Parisse muss bei den Franzosen Tribut für seine Aufholjagd zollen.
  • 3/1/19 1:30 PM
    Notz ist von den Schweizern und Kasachen eingeholt worden.
  • 3/1/19 1:29 PM
    Dass der Finne Heikkinen noch so gut mithalten kann, überrascht. Derzeit sieht es nach einer guten Medaillenchance für die bislang bei dieser WM so enttäuschenden Finnen aus.
  • 3/1/19 1:26 PM
    Notz sieht jetzt auch schon die Schweiz und Kasachstan im Rückspiegel.
  • 3/1/19 1:25 PM
    Nach 25k liegen Norwegen, Russland und Finnland gemeinsam vorne, die Franzosen sind nur noch fünf Sekunden dahinter. Die Deutschen liegen nach wie vor auf Platzs sechs mit 51 Sekunden Rückstand.
  • 3/1/19 1:23 PM
    Burmann muss abreißen lassen und wird von den Franzosen geschluckt.
  • 3/1/19 1:19 PM
    Gut für die Spannung: Roethe nimmt für die Norweger immer wieder das Tempo raus. Aber gleich werden die Angriffe der Norweger und Russen kommen und dann wird Burman eventuell die Zeche für seine Aufholjagd zahlen müssen.
  • 3/1/19 1:17 PM
    Russland, Norwegen, Finnland und Schweden kompakt an der Spitze. Die Franzosen mit +12 Sekunden, Deutschland +26. Das ist ein viel spannenderes Rennen als erwartet.
  • 3/1/19 1:15 PM
    Jens Burmann hat für die Schweden die Gunst der Stunde sofort genutzt und sich beherzt wieder herangefahren.
  • 3/1/19 1:12 PM
    Vorne wird getrödelt, was die Schweden bereits nach 1200 Metern beim dritten Starter um mehr als 20 (!) Sekunden heranlaufen lässt. Damit haben wir wieder eine Viererkonstellation vorne. Notz muss gegenüber dem Franzosen abreißen lassen.
  • 3/1/19 1:11 PM
    Florian Notz hat jetzt die schöne Aufgabe, die fünfsekündige Lücke zu den Franzosen zuzulaufen.
  • 3/1/19 1:07 PM
    Sundby zieht jetzt vorne für die Norweger an. Die Schweden brechen in Person von Halfvarsson richtig ein.
  • 3/1/19 1:05 PM
    Katz aktuell für das DSV-Quartett auf Rang sechs, allerdings auch schon mit 40 Sekunden Vorsprung auf die Schweiz und Italien.
  • 3/1/19 1:03 PM
    Iivo Niskanen macht für die Finnen vorne ordentlich Betrieb. Allerdings kommen gleich die beiden schwächsten Finnen. Bei den Schweden muss Halfvarsson als Vierter abreißen lassen.
  • 3/1/19 12:59 PM
    Bei der Abfahrt macht Katz immer Meter gut. Das spricht für ein gutes Material. Da die Herren vorne etwas das Tempo herausgenommen haben, schließt sich die Lücke wieder.
  • 3/1/19 12:55 PM
    Nach 13,7km muss Katz kämpfen, um dran zu bleiben. Die vier Großen machen vorne Tempo: Norwegen, Russland, Finnalnd und Schweden.
  • 3/1/19 12:46 PM
    Einen Kilometer später sind die ersten zehn Teams wieder dicht beisammen.
  • 3/1/19 12:44 PM
    Sebastian Eisenauer mit einer sehr starken Leistung als Startläufer für das DSV-Quartett. Als zweiter Klassikstarter ist Andreas Katz für die Deutschen in der Loipe.
  • 3/1/19 12:40 PM
    In in der letzten Schleife greift der Russe Larkow an, Norwegen ist Zweiter und Eisenauer hält Deutschland auf der dritten Position.
  • 3/1/19 12:35 PM
    Die zweite von drei Schleifen für die Startläufer ist beendet. Bis auf die Ukraine und China sind noch alle Teams kuschelig beisammen.
  • 3/1/19 12:32 PM
    Alle Teams, die ihren schwächsten Läufer auf die Eins gestellt haben, dürfen sich beglückwünschen. Dieses Tempo stellt selbst mittelprächtige Läufer nicht vor Probleme.
  • 3/1/19 12:29 PM
    Die Chinesen müssen als erstes Team abreißen lassen.
  • 3/1/19 12:28 PM
    Der Franzose Adrien Backscheider hat Probleme und sieht die Gelbe Karte für ein paar Skating-Schritte zuviel.
  • 3/1/19 12:27 PM
    Der Kanadier Alex Harvey will hier noch einmal ein Ausrufezeichen setzen. Es ist das letzte Staffelrennen seiner Karriere. Da wäre es doch ganz schön, als Erster zu wechseln.
  • 3/1/19 12:25 PM
    Die erste 3,3km-Runde ist beendet. Den ersten und letzten Platz trennen keine drei Sekunden. Demnächst sollte dann aber der Angriff von Larkow und Iversen kommen, immerhin waren beide beim 15km-Einzelrennen in den Top Ten.
  • 3/1/19 12:21 PM
    Jeder Starter absolviert drei Runden. Noch befinden wir uns in Runde eins und das Tempo ist überschaubar. Noch muss keine Staffel abreißen lassen.
  • 3/1/19 12:19 PM
    Für die großen Favoriten Norwegen und Russland sind Emil Iversen und Andrej Larkow zum Start in der Loipe.
  • 3/1/19 12:17 PM
    Die Läufer sind bei Schmuddelwetter gestartet. Wie erwähnt: 14 Teams sind mit dabei. Norwegen ist Favorit, die Russen sind das einzige Team, das ihnen gefährlich werden könnte. Dahinter wird es womöglich wild.
  • 3/1/19 12:15 PM
    Los geht's!
  • 3/1/19 12:14 PM
    Und so gehen die Deutschen ins Rennen: Sebastian Eisenlauer beginnt im klassischen Stil, es folgt Andreas Katz. Für die freie Technik hat man sich für Florian Notz an drei und Jonas Dobler als Schlussläufer entschieden.
  • 3/1/19 12:12 PM
    Für die deutsche Staffel wird es darum gehen, die WM mit einem versöhnlichen Ergebnis zu beenden. Der Olympia-Platz 6 ist ein guter Richtwert.
  • 3/1/19 12:06 PM
    Das Prozedere kurz erklärt: Die Teams gehen im Massenstart ins Rennen. Jeder der vier Läufer pro Staffel absolviert 10km, die ersten beiden Athleten laufen in der klassischen Technik, die letzten beiden in der freien Technik.
  • 3/1/19 11:56 AM
    Jubelnde Norweger erwarten wir auch um kurz vor 15 Uhr nach dem Zieleinlauf.
  • 3/1/19 11:48 AM
    Über den Favoriten müssen wir nicht lange diskutieren: Die Norweger sind die dominante Nation in der Loipe, Außenseiterchancen haben die Russen, danach folgen mit weitem Abstand Franzosen und Finnen.
  • 3/1/19 11:29 AM
    14 Staffeln sind nach der Absage der Österreicher noch am Start. Da sie aufsteigend ihrer Platzierung bei den Olympischen Spielen 2018 nummeriert sind, fällt die sportliche Einteilung leicht. Olympiasieger Norwegen startet mit der 1, Russland mit der 2, Frankreich mit der 3 - die deutschen Männer starten mit der 6.
  • 3/1/19 11:18 AM
    Herzlich willkommen zur Männer-Staffel über 4 x 10km bei der Nordischen Ski-WM in Seefeld. Sie werden es die vergangenen Tage verfolgt haben - ein Rennen unter besonderen Voraussetzungen. Eine Staffel des Gastgebers ist nach der Dopingrazzia am Mittwoch nicht am Start.
Tickaroo Liveblog Software
Mehr lesen über