+++ Minutenprotokoll Nordische Ski-WM +++ So lief der Langlauf der Männer über 50 Kilometer

Mit dem überraschenden Sieg des Norwegers Hans Christer Holund endete die Nordische Ski-WM in Seefeld. Lesen Sie das Langlaufrennen über 50 Kilometer im Minutenprotokoll nach.
Hans Christer Holund

Hans Christer Holund

Foto: Matthias Schrader/ AP
  •  
    50km Langlauf Männer (Massenstart)
    ENDSTAND:

    1. Holund (NOR) 1:49:59,3
    2. Bolshunov (RUS) +27,8
    3. Roethe (NOR) +57,8
    3. Sundby (NOR) +57,9
    5. Krueger (NOR) +1:01,1
  • 3/3/19 2:01 PM
    Mit dem Bild des Siegers Hans Christer Holund verabschiede ich mich von dieser Nordischen Ski-WM. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Im Namen des Tickerteams sage ich tschüss und bis bald!
  • 3/3/19 1:59 PM
    Wer solche Spitzenathleten wie die Norweger hat, der kann sich auch eine solche Taktik leisten. Bei der Hälfte des Rennens haben sie ihren vermeintlich schlechtesten Läufer nach vorne geschickt. Und der Plan ging auf: Die Verfolger aus Russland, Frankreich oder der Schweiz waren sich uneinig darüber, wer das Tempo im Hauptfeld machen soll. So wuchs der Vorsprung von Holund immer weiter und war am Ende nicht mehr zu neutralisieren. Dass sich dann beim Kampf um Bronze auch noch die übrigen drei Norweger durchsetzten unterstreicht nur die Ausnahmestellung dieses Teams bei dieser WM. Eine WM, die neben sportlichen Schlagzeilen auch durch das Thema Doping eine besondere war. Und dass da Schlüsse zwischen Dominanz in der Loipe und unerlaubten Hilfsmitteln gezogen werden - damit werden auch die Norweger rechnen müssen.
  • 3/3/19 1:53 PM
    Für Jonas Dobler reicht es zu einem Top-20-Platz: Rang 17 für ihn, Florian Notz wird 22., Lucas Bögl 31.
  • 3/3/19 1:52 PM
    Alexander Bolshunov gewinnt Silber. Und die Norweger demonstrieren ihre Särke: Roethe bewzingt Sundby im Zielsprint und Krueger komplettiert als Fünfter das tolle Mannschaftsergebnis für die in seefeld alles überragenden Norweger.
  • 3/3/19 1:50 PM
    Hans Christer Holund holt Gold für Norwegen!
  • 3/3/19 1:49 PM
    Nein, Bolshunov kommt nicht mehr entscheidend näher. Der vermeintlich schwächste Norweger wird also Gold holen. Das war eine taktische Variante, die sich perfekt ausgezahlt hat.
  • 3/3/19 1:48 PM
    Holund läuft natürlich jetzt am Anschlag, aber das sieht immer noch flüssig aus. Bolshunov attackiert, aber er kommt nur langsam heran.
  • 3/3/19 1:46 PM
    Seit 20 Kilometern läuft Holund allein. Rettet er sich ins Ziel und holt das zehnte Gold in der Loipe für Norwegen?
  • 3/3/19 1:45 PM
    Drei Kilometer vor dem Ziel hat Holund noch 23 Sekunden Vorsprung auf Bolshunov, der jetzt heranjagt.
  • 3/3/19 1:44 PM
    Dobler hat wieder Anschluss an die Verfolger gefunden - stark.
  • 3/3/19 1:43 PM
    Beim Kampf um Bronze sieht Burman gut aus, Cologna müssen wir eh immer beachten. Und natürlich die Norweger. 3,5 Kilometer vor Schluss sind es "nur" noch 27,9 Sekunden zwischen Holund und Bolshunov. Der Russe hat ihn jetzt im Sichtfeld.
  • 3/3/19 1:42 PM
    Jetzt wechselt natürlich kein Athlet mehr seinen Ski. Holund hat weiterhin 37 Sekunden Vorsprung - und keine fünf Kilometer Strecke mehr vor sich.
  • 3/3/19 1:38 PM
    Bolshunov holt auf. 46,1 Sekunden sind es noch nach 42,6km. Gleich sehen wir die Zeit nach 43,8km - schrumpft der Vorsprung von Holund weiter? Ja! 40,7 Sekunden sind es nur noch.
  • 3/3/19 1:36 PM
    Ein Top-20-Platz könnte für Jonas Dobler noch drin sein.
  • 3/3/19 1:35 PM
    8,5 Kilometer vor dem Ziel hat Holund immer noch knapp eine Minute Vorsprung auf Bolshunov, der sich seinerseits mehr als 20 Sekunden abgesetzt hat. Dobler und Notz halten sich noch im auf 28 Mann geschrumpften Hauptfeld auf.
  • 3/3/19 1:31 PM
    Bolshunov ist derjenige, der es jetzt für die Russen reißen soll. Er will mit einer Tempoverschärfung das Verfolgerfeld sprengen und kann eine Lücke aufreißen.
  • 3/3/19 1:27 PM
    Der Plan der Russen scheint nicht aufzugehen. Sie können sich nicht enstcheidend vom Feld absetzen. Aber vielleicht ist das jetzt die nötige Tempoverschärfung, die es braucht, um Holunds Vorsprung eindampfen zu lassen.
  • 3/3/19 1:25 PM
    So, jetzt scheint es einer Fünfergruppe zu bunt zu werden. Vier (!) Russen und der Österreicher Tritscher wollen es wissen. Allerdings haben sie auch die Ski nicht gewechselt und sind mit schlechterem Material unterwegs.
  • 3/3/19 1:23 PM
    Die Norweger können ihr Glück wohl kaum fassen. Alle möglichen Verfolger verweigern sich der Tempoarbeit.
  • 3/3/19 1:22 PM
    Holund wechselt zum zweiten Mal die Ski. Der 30-Jährige die verbleibenden 13 Kilometer also mit frischem Material unterwegs.
  • 3/3/19 1:19 PM
    Hinter Holund sind noch 37 Läufer in der großen Gruppe. Katz ist zehn Sekunden dahinter.
  • 3/3/19 1:17 PM
    Andreas Katz hat jetzt Probleme, den Anschluss zu halten. Bögl, Notz und Dobler halten sich unauffällig im großen Feld.
  • 3/3/19 1:14 PM
    Die vier Deutschen alle noch in der großen Gruppe vertreten. Ohne ihnen zu nahe treten zu wollen - das ist kein Anzeichen für überbordend schnelles Tempo.
  • 3/3/19 1:11 PM
    Und der Vorsprung von Holund wird größer und größer. Mehr als eine Minute ist es nach 30 Kilometern. Der Franzose Manificat und Melnichenko aus Russland machen aktuell die Verfolgungsarbeit. Die Norweger laufen entspannt mit und setzen jetzt erst einmal alle Hoffnungen auf den Mann da vorne. Aber warten wir's ab. Richtig spannend wird es so ab Kilometer 40.
  • 3/3/19 1:06 PM
    Für die Schönheiten abseits der Strecke hatten die Athleten bei dem gemächlichen Anfangstempo jede Menge Zeit. Mittlerweile hat es ordentlich angezogen.
  • 3/3/19 1:04 PM
    Womöglich erleben wir hier auch gerade eine kolossale Fehleinschätzung der Favoriten. Schließlich absolviert hat Holund heute seinen ersten WM-Einsatz. Der Tank ist also noch voll - und mittlerweile reden wir nach knapp 29 Kilometern von 54,5 Sekunden Vorsprung.
  • 3/3/19 1:00 PM
    Die Favoriten scheinen sich ziemlich sicher zu sein, dass sie Holund in der zweiten Hälfte des Rennens noch einholen. Mittlerweile hat der Norweger mehr als 40 Sekunden Vorsprung.
  • 3/3/19 12:57 PM
    Nach der Hälfte des Rennens liegt Hans Christer Holund in Führung. Alexander Bolshunov führt die Verfolgergruppe an - rund 23 Sekunden liegt diese zurück. Das Feld löst sich mittlerweile auf. Die deutschen Teilnehmer müssen jetzt kämpfen, um das erhöhte Tempo mitgehen zu können.
  • 3/3/19 12:51 PM
    Und sie sind sich im Feld uneinig und lassen ihn ziehen. Blitzschnell hat er über zehn Sekunden Vorsprung herausgelaufen.
  • 3/3/19 12:50 PM
    So, jetzt gibt's die erste Attacke des Norwegers Holund. Das ist geschickt von den Norwegern - ihr vermeintlich schwächster Läufer geht als Erster nach vorne und das Feld muss reagieren. Diese Taktik kennen wir ja aus dem Radpsort.
  • 3/3/19 12:49 PM
    Da auf der Strecke ohnehin nicht viel passiert, nutzen die Athleten die Möglichkeit zum Skiwechsel.
  • 3/3/19 12:43 PM
    Andreas Katz hat sich für heute etwas vorgenommen. Er zeigt sich immer wieder an der Spitze des Feldes.
  • 3/3/19 12:43 PM
    Einen Stolperer hat Giandomenico Salvadori erleben müssen. Groß geschadet hat es dem Italiener nicht - auch er gehört noch zu dem großen Hauptfeld.
  • 3/3/19 12:37 PM
    Wir haben die erste Aufgabe des Rennens: Jincai Shang aus China steigt aus und kann den Hoffnungen des Gastgeberlandes der Olympischen Winterspiele 2022 keine Flügel verliehen.
  • 3/3/19 12:36 PM
    Knapp 50 Läufer sind noch vorne mit dabei. Darunter auch die Deutschen Andreas Katz, Lucas Bögl, Florian Notz und Jonas Dobler.
  • 3/3/19 12:33 PM
    Die äußeren Bedingungen sind eines WM-Abschlusses würdig. Sonnig ist es in Seefeld, die Temperaturen entsprechend.
  • 3/3/19 12:32 PM
    Die spannende Frage des heutigen Rennens: Werden die Norweger ihre zehnte Goldmedaille in den Langlaufwettbewerben holen? Simen Hegstad Krüger und Hans Christer Holund sind eher Außenseiter, aber Sjur Røthe und Martin Johnsrud Sundby gehören zu den Top-Favoriten.
  • 3/3/19 12:27 PM
    Herzlich willkommen zur letzten Entscheidung dieser Nordischen Ski-WM: Die Männer absolvieren heute den 50km Langlauf im Massenstart. Das Rennen läuft bereits seit gut 25 Minuten - verpasst haben wir allerdings noch nichts Entscheidendes. Das Feld ist noch dicht beisammen.
Tickaroo Live Blog Software
Mehr lesen über