Nebel in Whistler Riesenslalom der Frauen abgebrochen

Keine Sicht, kein zweiter Lauf: Wegen dichten Nebels musste der olympische Riesenslalom nach dem ersten Durchgang abgebrochen werden. Maria Riesch und Co. sollen das Rennen nun am Donnerstag fortsetzen. Im deutschen Lager sorgte die Verzögerung für wenig Begeisterung.

Skipiste in Whistler: Zu schlechte Sicht auf "Franz's Run"
AFP

Skipiste in Whistler: Zu schlechte Sicht auf "Franz's Run"


Hamburg - Die deutschen Ski-Rennläuferinnen um Kombi-Olympiasiegerin Maria Riesch müssen ihre Medaillenjagd im olympischen Riesenslalom am Donnerstag fortsetzen. Dichter Nebel auf der Strecke "Franz's Run" machte eine Fortsetzung des Rennens am Mittwoch nach dem ersten Durchgang unmöglich.

Der zweite Lauf soll am Donnerstag um 9.30 Uhr Ortszeit (18.30 Uhr MEZ, Liveticker SPIEGEL ONLINE) gestartet werden. Die drei deutschen Damen liegen nach dem ersten Durchgang außerhalb der Podiumsplätze, das Trio hat aber weiterhin Medaillenchancen. Viktoria Rebensburg liegt mit 0,35 Sekunden Rückstand auf die führende Österreicherin Elisabeth Görgl auf Platz sechs, Maria Riesch (0,48) ist Siebte und Weltmeisterin Kathrin Hölzl (0,69) Zehnte. US-Superstar Lindsey Vonn stürzte im unteren Streckenteil und konnte ihren Lauf nicht beenden.

"Das bringt überhaupt nichts, hier zu fahren, man hat keine zwei Meter weit gesehen", sagte der deutsche Alpin-Direktor Wolfgang Maier nach der Entscheidung zur Verlegung des zweiten Laufs auf den Donnerstag. "Wir hatten keine Chance", ergänzte der Norweger Atle Skaardal, Renndirektor des Ski-Weltverbandes Fis nach mehrmaliger Verschiebung der Startzeit am Nachmittag.

Der deutsche Damen-Cheftrainer Mathias Berthold zeigte sich von der Verschiebung des zweiten Durchgangs wenig begeistert. "Das ist vor allem für Maria mit Blick auf den Slalom nicht so angenehm. Sie wollte am Donnerstag eigentlich trainieren", sagte er. Mit Blick auf den zweiten Lauf sagte Berthold: "Die Ausgangslage ist nicht so schlecht, aber es hätte besser sein können. Die Zeitunterschiede sind gering, dass wird ein geiler zweiter Lauf, da gibt es nur noch Attacke."

Eine Wertung nach nur einem Lauf ist laut den Statuten des Weltverbandes Fis nicht zulässig.

jok/sid

insgesamt 381 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
MadMad 11.02.2010
1. Doping
nach den Doping Gerüchten (?) der letzten Tage lässt sich laum etwas sagen. Gute Chancen haben die Deutschen, wenn sie nicht erwischt werden ... MadMad von www.diemeinungen.de
Umberto, 11.02.2010
2.
Zitat von MadMadnach den Doping Gerüchten (?) der letzten Tage lässt sich laum etwas sagen. Gute Chancen haben die Deutschen, wenn sie nicht erwischt werden ... MadMad von www.diemeinungen.de
Die Geschichte mit dem Doping wird hier auch diskutiert. (http://forum.spiegel.de/showthread.php?t=11998) Aber Sie haben natürlich Recht, wenn die Deutschen sich beim Dopen nicht erwischen lassen, wird der Medaillenspiegel wohl einen erfreulichen Anblick bieten.
puter70 11.02.2010
3. Doping wahrscheinlich.
Olympische Höchstleistungen/Siege sind ohne unerlaubte Mittel kaum mehr möglich, deshalb steht jeder Medaillengewinner unter Dopingverdacht. Da es auch um viel Geld und die anschließende Vermarktung der Erfolge geht, haben die Athleten auch kein schlechtes Gewissen, sondern hoffen nur, dass sie nicht erwischt werden.- Übrigens sind die Zeiten vorbei, dass sich nationale Größe über die Anzahl der gewonnenen Medaillen definiert. Deshalb ist es verständlich, dass vielen Mitmenschen das Vancouver-Spektakel mit den zu erwartenden Doping-Siegern ziemlich gleichgültig ist.
krafts 12.02.2010
4.
Zitat von puter70Olympische Höchstleistungen/Siege sind ohne unerlaubte Mittel kaum mehr möglich, deshalb steht jeder Medaillengewinner unter Dopingverdacht. Da es auch um viel Geld und die anschließende Vermarktung der Erfolge geht, haben die Athleten auch kein schlechtes Gewissen, sondern hoffen nur, dass sie nicht erwischt werden.- Übrigens sind die Zeiten vorbei, dass sich nationale Größe über die Anzahl der gewonnenen Medaillen definiert. Deshalb ist es verständlich, dass vielen Mitmenschen das Vancouver-Spektakel mit den zu erwartenden Doping-Siegern ziemlich gleichgültig ist.
Doping wurde schon in gefühlten 1000 Threads diskutiert. Ich will auch nicht drumreden. Klar ist Doping ein Problem und wird es auch immer bleiben. Aber dass man in einem Forum gar nicht mehr die Leistungen der Sportler diskutieren kann, nervt mich. Bis jetzt kein einziger Beitrag hier, in dem nicht das Wort Doping fehlt so nach dem Motto : sind ja eh alle gedopt. Diskutieren Sie doch in den dafür eigens geschaffenen Threads. Nun zum Thema: Sicher wird es für die deutschen Sportler einige Medaillen geben. Dass es so viele werden, wie in Turin glaube ich nicht. Aber meiner Meinung nach wird der Medaillenspiegel eh überbewertet und spiegelt auch nicht exakt die Leistung des ganzen Teams wieder.
MadMad 12.02.2010
5.
Zitat von kraftsDoping wurde schon in gefühlten 1000 Threads diskutiert. Ich will auch nicht drumreden. Klar ist Doping ein Problem und wird es auch immer bleiben. Aber dass man in einem Forum gar nicht mehr die Leistungen der Sportler diskutieren kann, nervt mich. Bis jetzt kein einziger Beitrag hier, in dem nicht das Wort Doping fehlt so nach dem Motto : sind ja eh alle gedopt. Diskutieren Sie doch in den dafür eigens geschaffenen Threads. Nun zum Thema: Sicher wird es für die deutschen Sportler einige Medaillen geben. Dass es so viele werden, wie in Turin glaube ich nicht. Aber meiner Meinung nach wird der Medaillenspiegel eh überbewertet und spiegelt auch nicht exakt die Leistung des ganzen Teams wieder.
Ich glaube auch nicht, dass die Deutschen so stark werden wie in Turin. Allein schon die Biathleten laufen hinter der Form von Turin hinterher und das sind doch bald 50% der Miete. Mal sehen, was die Rodler bringen. Ist eigentlich Cross-Ski oder wie das heisst jetzt offiziel im Programm ? MadMad von www.diemeinungen.de
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.