SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

18. März 2019, 22:30 Uhr

NHL

Große Ehre für deutschen Goalie Thomas Greiss

Seit 2008 spielt Eishockey-Torwart Thomas Greiss in der nordamerikanischen Profiliga NHL. Jetzt wurde ihm eine Auszeichnung verliehen, die zuvor noch kein Deutscher erhalten hat.

Wer an deutsche Sportler in den USA denkt, dem fallen sofort die NBA-Stars Dirk Nowitzki und Dennis Schröder oder Fußball-Oldie Bastian Schweinsteiger ein, vielleicht auch noch Baseball-Profi Max Kepler oder NHL-Torjäger Leon Draisaitl. Aber von Thomas Greiss hört und liest man relativ wenig. Dabei gehört der Goalie der New York Islanders in dieser Saison zu den besten Torhütern der stärksten Eishockey-Liga der Welt.

Für seine Leistungen wurde Greiss jetzt als "Spieler der Woche" ("Star of the Week") ausgezeichnet. Die NHL vergibt den Titel seit der Saison 2007/2008, Greiss ist der erste Deutsche, dem die Ehre zuteil wird. Mit vielen starken Paraden und einer überragenden Quote von 95,9 Prozent abgewehrter Schüsse hatte der Goalie sein Team zwischen dem 11. und 17. März in vier Spielen zu drei Siegen geführt (2:0 gegen die Columbus Blue Jackets, 2:1 gegen die Montreal Canadiens und 3:2 gegen die Minnesota Wild).

Mit 42 Siegen in 72 Spielen führen die Islanders die Metropolitan Division in der Eastern Conference an und haben gute Chancen, die im April beginnenden Playoffs zu erreichen. Das liegt auch an Greiss, der nach kassierten Toren und Fangquote der viertbeste Goalie der laufenden Saison ist. In fünf Partien gelang ihm ein sogenannter Shutout, also ein Spiel ohne Gegentor.

Greiss war 2006 im Alter von 20 Jahren von den Kölner Haien zu den San José Sharks in die USA gewechselt und hatte am 13. Januar 2008 sein NHL-Debüt gegeben. Nach kurzen Zwischenstopps bei den Phoenix Coyotes und den Pittsburgh Penguins unterschrieb er 2015 in New York, wo er zum Stammspieler wurde.

mmm/sid

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung