Nordische Kombination Hettich holt dritte Olympiamedaille

Georg Hettich hat bei den Olympischen Winterspielen seine dritte Medaille in der nordischen Kombination gewonnen. Der 27-Jährige sicherte sich heute in Pragelato im Sprintwettbewerb Bronze. Gold ging nach Österreich.


Pragelato - Nach Gold im Einzel und Silber im Team holte sich der 27 Jahre alte Hettich nach dem Springen von der Großschanze und dem 7,5-Kilometer-Skilanglauf Bronze. "Ein Wahnsinn. Das hätte ich nicht für möglich gehalten", sagte Hettich.

Kombinierer Hettich: Bronze in Pragelato
DPA

Kombinierer Hettich: Bronze in Pragelato

Das erste Einzel-Gold für Österreich in der Kombination gewann Felix Gottwald. Fünf Tage nach dem Erfolg in der Teamkonkurrenz setzte sich der 30-Jährige mit einem Vorsprung von 5,4 Sekunden vor dem Norweger Magnus Moan durch. Hettich lag 9,6 Sekunden hinter dem Sieger. "Ich bin am Ziel meiner sportlichen Träume angelangt", sagte Gottwald. Er sei ein super Rennen gewesen, in dem er seine gute Form habe beweisen können, so der Österreicher.

Ronny Ackermann konnte im Vergleich zum Springen zwei Plätze gutmachen und wurde Achter. Mit einer starken Laufleistung verbesserte sich Björn Kircheisen von Rang 21 auf dem 7. Platz. Schlechtester Deutscher war Sebastian Haseney. Er erreichte mit 1:40,1 Minuten Rückstand als 29. das Ziel. Der Finne Hannu Manninen landete nach dem Langlauf auf Rang 12 mit 52 Sekunden Rückstand auf Sieger Gottwald.

Hettich war als Führender in den Langlauf gegangen. Von der Großschanze erzielte er mit 133,5 Metern die größte Weite, was fünf Sekunden Vorsprung auf Jason Lamy Chappuis bedeutete. Der Franzose wurde am Ende Vierter, Hettich konnte den Vorsprung auf insgesamt 12,9 Sekunden ausbauen.

Gottwald (123 Meter) ging als Zwölfter mit 54 Sekunden Rückstand auf Hettich an den Start. Moar machte als 13. nach dem Springen sogar einen Rückstand von 56 Sekunden auf Hettich wett. Schon nach der Hälfte des Langlaufs war Hettich eingeholt, doch der von einer Erkältung geschwächte Schwarzwälder ließ keinen weiteren Konkurrenten passieren. "Ich wusste nicht, wie es mir im Rennen geht. Als ich über den letzten Berg war, wusste ich, ich habe die Medaille sicher", so Hettich.

pav/sid

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.