Biathlon-Verfolgung Doll gewinnt Bronze bei Fourcade-Sieg

Nächste Medaille für die deutschen Biathleten: Benedikt Doll hat in der Verfolgung die Bronzemedaille gewonnen. Gold ging an einen überlegenen Martin Fourcade.
Benedikt Doll

Benedikt Doll

Foto: Felipe Dana/ dpa

Benedikt Doll hat bei den Winterspielen in Pyeongchang beim souveränen Triumph des Franzosen Martin Fourcade die Bronzemedaille gewonnen. Der Sprint-Weltmeister sicherte den deutschen Biathleten nach dreimal Gold die vierte Olympia-Medaille. Doll hatte nach 12,5 Kilometern und nur einem Fehler bei vier Schießeinlagen einen Rückstand von 15,1 Sekunden auf Fourcade. Silber ging an den Schweden Sebastian Samuelsson (+12,0).

Fourcade konnte damit, wie schon in Sotschi vor vier Jahren, die Goldmedaille in der Verfolgung gewinnen. Für den Franzosen, der den Gesamtweltcup zuletzt sechsmal in Folge gewinnen konnte, war es die insgesamt fünfte olympische Medaille.

Sprint-Olympiasieger Arnd Peiffer lag bis zum dritten Schießen noch gleichauf mit Fourcade, fiel nach insgesamt drei Fehlern aber auf Platz acht zurück. Besser lief es für Teamkollege Simon Schempp, der Fünfter wurde. Erik Lesser belegte nach zwei Fehlern am Schießstand den elften Platz.

Biathlon-Selbstversuch: Schüsse im Nebel, wacklig auf dem Ski

SPIEGEL ONLINE
bam
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.