Olympia-Bilanz Nur ein Südkoreaner besser als Greis

Michael Greis hat olympische Geschichte geschrieben: Der Biathlet ist der erste deutsche Wintersportler mit drei Goldmedaillen binnen zwei Wochen. Nur ein junger Asiate übertraf die Leistungen des 29-Jährigen.


Turin - Mit drei Gold- und einer Bronzemedaille avancierte der Shorttracker Ahn Hyun-Soo zum insgesamt erfolgreichsten Athleten der XX. Winterspiele. "Ich bin sehr glücklich, Dreifach-Champion von Turin zu sein", sagte Ahn. Nach dem Sieg über 1000 und 1500 Meter krönte er mit dem Sieg der südkoreanischen 5000-Meter-Staffel seine Leistung. Der 20-Jährige ging aus drei der vier olympischen Shorttrack-Wettbewerbe als Sieger hervor. Über 500 Meter holte er Bronze.



Ahns Landsfrau Jin Sun-Yu feierte mit ihrem Sieg über 1000 Meter ihre dritte Goldmedaille von Turin und ist die erfolgreichste Athletin der Spiele. Die Leistungen der beiden Sportler sind insofern auch bemerkenswert, da sie gemeinsam sieben der insgesamt elf südkoreanischen Medaillen gewannen. "Das Herz des Shorttracks schlägt in Südkorea", musste auch Ahns großer Rivale Apolo Ohno zugeben. Der US-Amerikaner verhinderte mit seinem Sieg über 500 Meter Ahns totalen Triumph.

Die meisten Medaillen aller Athleten nimmt Cindy Klassen mit in ihre kanadische Heimat. Die Eisschnellläuferin räumte fünfmal olympisches Edelmetall ab. Über 1500 Meter erlief sich Klassen die Goldmedaille. In der Teamverfolgung, die das deutsche Team gewann, und über die 1000-Meter-Strecke holte sie jeweils Silber. Bei der 3000- und 5000-Meter-Konkurrenz war sie Drittschnellste.

Erfolgreichster deutscher Olympionike war Biathlet Greis. Mit Goldmedaillen über 15 und 20 Kilometer sowie im Staffel-Wettbewerb war er auch zweiterfolgreichster Sportler in Turin überhaupt. "Für mich ist das unfassbar", sagte Greis nach seinem dritten Turin-Erfolg im 15-Kilometer-Rennen. "Alles ist perfekt aufgegangen, das sind Traumspiele für mich." Greis ist zugleich der erste deutsche Wintersportler, dem drei Triumphe bei einer Veranstaltung glückten. Beste deutsche Frau war Biathletin Kati Wilhelm mit einem Gold und zwei zweiten Plätzen.

29 Medaillen für Deutschland, darunter elf goldene

Insgesamt holten die deutschen Athleten 29 Medaillen, darunter elf goldene. Keine Nation war erfolgreicher. Allerdings fiel Ergebnis schlechter als 2002 aus, als die Deutschen in 78 Entscheidungen insgesamt 36 Medaillen gewannen.

Viel schlechter erging es jedoch der Wintersport-Nation Norwegen. In Salt Lake City standen für die Skandinavier insgesamt 25 Medaillen zu Buche, darunter 13 Mal Gold. Biathlet Ole Einar Björndalen gewann nach Eric Heiden erstmals alle Disziplinen einer Sportart. 2006 in Turin enttäuschten die Norweger jedoch alle Erwartungen und gewannen bei elf Medaillen insgesamt nur zweimal Gold. Björndalen konnte keinen seiner Olympiatitel verteidigen, fährt aber mit zwei Silber- und einer Bronzemedaille nach Hause.

kob/dpa/sid

© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.