Fotostrecke

Olympische Winterspiele: Alle deutschen Medaillengewinner in Sotschi

Foto: Kay Nietfeld/ dpa

Olympia 2014 Deutschland übernimmt Führung im Medaillenspiegel

Dieser Mittwoch war aus sportlicher Sicht ein höchst erfreulicher: Das deutsche Olympia-Team ist bei den Winterspielen in Sotschi nach zwei weiteren Goldmedaillen auf den ersten Platz in der Nationenwertung gesprungen.

Hamburg - Die Gesichter waren lang nach dem Auftakt bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi: keine Siege, keine Medaille, Enttäuschung. Doch dann kam Felix Loch am späten Sonntagabend mit seinem Rodel-Olympiasieg - und alles wurde besser. Und besser. So gut sogar, dass Deutschland am fünften Wettkampftag nach 32 von 89 Entscheidungen die Führung im Medaillenspiegel übernommen hat.

Sechs Mal haben deutsche Wintersport-Athleten bislang Gold gewonnen. Nach Loch steuerten die Skirennläuferin Maria Höfl-Riesch, die Rodlerin Nathalie Geisenberger, die Skispringerin Carina Vogt, der Kombinierer Eric Frenzel und der Rodel-Doppelsitzer Tobias Wendl und Tobias Arlt Goldmedaillen an. Geisenbergers Teamkollegin Tatjana Hüfner konnte zudem über Silber jubeln.

Fotostrecke

Olympische Winterspiele: Goldmedaillengewinner des 4. Tages

Foto: Cameron Spencer/ Getty Images

Einen kleinen Wermutstropfen mussten die Eiskunstläufer am Abend hinnehmen: Aljona Sawtschenko und Robin Szolkowy verpassten in der Paarkür nach zwei Stürzen das so ersehnte Gold, für sie reichte es aber noch zu Bronze. Deutschland verdrängte Kanada (4 Gold, 4 Silber, 2 Bronze) von Platz eins, dahinter liegen Norwegen (4, 3, 5) und die Niederlande (4, 2, 4), die die Eisschnelllauf-Wettbewerbe dominiert hatten.

psk
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.