Olympische Winterspiele Angeblicher Doping-Coup entpuppt sich als PR-Bluff

30 Athleten hatte die Wada kurzfristig den Start bei den Spielen in Vancouver untersagt, eine Pressekonferenz sollte die Namen ans Licht bringen. Doch statt neuer Fälle präsentierte die Welt-Anti-Doping-Agentur lediglich Sünder des vergangenen Jahres. Alle Proben in Vancouver waren bisher negativ.
Wada-Präsident Fahey (r.), Generaldirektor Howman: Wenig Neues in Vancouver

Wada-Präsident Fahey (r.), Generaldirektor Howman: Wenig Neues in Vancouver

Roberth Ghement/ dpa
luk/sid