Rodel-Legende Zöggeler beendet seine Karriere

Der italienische Rennrodler Armin Zöggeler hat das Ende seiner Laufbahn bekannt gegeben. Der 40-Jährige gewann Medaillen bei sechs Olympischen Winterspielen.

Rodler Zöggeler (bei den Spielen in Sotschi): Karriereende mit 40
DPA

Rodler Zöggeler (bei den Spielen in Sotschi): Karriereende mit 40


Hamburg - Armin Zöggeler hat als einer der besten Rennrodler der Geschichte und Rekord-Medaillengewinner bei Olympischen Spielen seine Karriere beendet. Das gab der 40 Jahre alte Südtiroler bei einer Pressekonferenz des italienischen Verbandes in Mailand bekannt.

"Schon nach Olympia hat mir mein Instinkt gesagt, dass das der richtige Zeitpunkt ist", sagte der Ausnahmeathlet, der in Sotschi Bronze gewonnen hatte. "Ich wollte aber zu 100 Prozent sicher sein, dass das nicht nur aus der Emotion heraus kam."

Zöggeler fuhr in seiner über 20-jährigen Karriere unter anderem zu sechs Weltmeistertiteln im Einzel, zehn Gesamtweltcuptriumphen und 57 Einzelerfolgen im Weltcup - allesamt Rekorde in der Sportart. Außerdem gewann er von 1994 bis 2014 bei allen sechs Winterspielen eine Medaille, darunter 2002 und 2006 Gold. Das gelang keinem anderen Athleten, weder bei Winter- noch bei Sommerspielen.

tim/dpa



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
BurpyUk 14.10.2014
1. Good bye und
... danke für die vielen spannenden Rennen im winterlichen TV, auch wenn so mancher Deutsche (zB. Hackl Schorch ) dran glauben mußte. Sie sind ein Champion ! Viva Armin und Südtirol.
ichmagsport 14.10.2014
2. :'( Ach wie schade :-(
Schade , fand ihn immer sehr sympathisch. Glückwunsch zur nun beendeten , höchst erfolgreichen Karriere.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.