Ski alpin Neureuther verzichtet auf erstes Saisonrennen

Immer wieder bereitet sein Rücken ihm Schwierigkeiten, jetzt verpasst Felix Neureuther deswegen das Auftaktrennen in den WM-Winter: Der Skirennfahrer geht beim Saisonauftakt in Sölden nicht an den Start.

Skirennfahrer Neureuther: Immer wieder Probleme mit dem Rücken
AP/dpa

Skirennfahrer Neureuther: Immer wieder Probleme mit dem Rücken


Hamburg - Schon vor einigen Wochen hatte es sich angedeutet, nun ist es bittere Gewissheit: Felix Neureuther muss wegen seiner Rückenprobleme auf das Auftaktrennen in die alpine Ski-Weltcup-Saison in Sölden verzichten. Der Skirennfahrer wird am Sonntag nicht an den Start gehen.

Auf seiner Facebook-Seite verkündete Neureuther die schlechte Nachricht: "Ich muss den Riesenslalom in Sölden leider absagen", schrieb der 30-Jährige. Es gebe aber auch gute Nachrichten: "Meinem Rücken geht es besser. Im Slalom funktioniert es schon ganz gut. Getting ready for Levi!" Der Slalom im finnischen Levi steht am 16. November im Rennkalender.

Bereits seit Jahren hat der Skirennfahrer immer wieder Probleme mit dem Rücken. Momentan plagen ihn die Folgen einer Entzündung am Lendenwirbel. Wie der Deutsche Skiverband Ende September mitgeteilt hatte, musste Neureuther eine mehrwöchige Trainingspause einlegen.

Neureuther hatte angekündigt, sich einer intensiven physiotherapeutischen Behandlung zu unterziehen und bis zuletzt gehofft, dass er rechtzeitig zum Saisonstart fit sein würde. Allerdings konnte er erst in der vergangenen Woche wieder ins Schneetraining einsteigen.

Höhepunkt der kommenden Saison ist die Weltmeisterschaft, die vom 2. bis 15. Februar in Vail und Beaver Creek in den USA stattfindet.

mrr/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.