Historischer Erfolg Neureuther triumphiert im Weltcup-Riesenslalom in Adelboden

Sensation in Adelboden: Skirennfahrer Felix Neureuther hat in der Schweiz den Weltcup-Riesenslalom gewonnen. Er ist damit erst der zweite Deutsche, dem ein Sieg in dieser Disziplin gelungen ist.

Skirennfahrer Neureuther: Sieg in Adelboden
REUTERS

Skirennfahrer Neureuther: Sieg in Adelboden


Hamburg - Felix Neureuther hat rund einen Monat vor den Olympischen Winterspielen in Sotschi (7. bis 23. Februar) deutsche Ski-Geschichte geschrieben.

Der 29-Jährige gewann den Weltcup-Riesenslalom im Schweizer Adelboden und holte damit als erst zweiter Deutscher einen Sieg in dieser Disziplin. Als einziger Deutscher hatte zuvor Max Rieger 1973 am Mont St. Anne in Kanada ganz oben gestanden.

"Das ist ein historischer Moment, ein perfekter Tag", sagte Neureuther anschließend im ZDF. Neureuther benötigte für beide Läufe 2:34.60 Minuten. Das reichte am Ende für Platz eins vor dem Franzosen Thomas Fanara (+0,1 Sekunden) und dem Österreicher Marcel Hirscher (+0,19 Sekunden). Der zweite Riesenslalom-Spezialist, der US-Amerikaner Ted Ligety, stürzte im zweiten Lauf.

Für Neureuther war es fünf Tage nach seinem Triumph beim Slalom im italienischen Bormio der zweite Saisonsieg. Bereits im Vorjahr hatte er in Adelboden als Dritter zum ersten und bisher einzigen Mal bei einem Riesenslalom auf dem Podium gestanden.

Diesmal war er bei frühlingshafter Witterung und schwierigen Schneeverhältnissen auf dem anspruchsvollen Chuenisbärgli als Siebter ins Finale gegangen. Dort düpierte er die versammelte Elite mit einem Traumlauf - und sicherte sich den siebten Weltcup-Sieg seiner Karriere. Damit überflügelte er auch seinen Vater Christian, der es auf sechs Siege gebracht hatte.

"Ich hätte nie gedacht, dass ich irgendwann mal einen Riesenslalom gewinnen würde", sagte Neureuther im ORF. Fritz Dopfer und Stefan Luitz blieben auf den Rängen 19 und 23 etwas hinter den Erwartungen zurück.

chp/dpa/sid



insgesamt 22 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
bocklos851 11.01.2014
1. Bravo!!!
Allererste Sahne! Jetzt noch bei Olympia noch so' n Ding und Du bist unsterblich! Good Luck!
miguelito1979 11.01.2014
2. Darf er jetzt?
Zitat von sysopREUTERSSensation in Adelboden: Skirennfahrer Felix Neureuther hat in der Schweiz den Weltcup-Riesenslalom gewonnen. Er ist damit erst der zweite Deutsche, dem ein Sieg in dieser Disziplin gelungen ist. http://www.spiegel.de/sport/wintersport/ski-alpin-neureuther-triumphiert-im-riesenslalom-in-adelboden-a-943002.html
Mal schauen, wo jetzt die Leute sind, die ihn kritisieren, weil er es als ABSOLUT ERFOlGLOSER Sportler WAGT, das IOC und die Vergabe der Winterspiele an Sotchi zu kritisieren. Oder muss er jetzt auch vorher noch 15 Minuten über die Menschenrechtsprobleme (die wohl kaum auf dem Niveau der Probleme in Russland oder anderswo stehen) in Deutschland dozieren? Wieviele Weltcup-Siege müssten es denn noch sein, bevor er als mündiger Bürger und Sportler seine Meinung sagen darf? Super-Leistung! Glückwunsch!
meisterpopper 11.01.2014
3. Ja mei
Was ist denn mit dem Felix los ? ;-) Jahrelang gewinnt der keinen Blumentopf und nun schon das zweite Rennen in zwei Wochen ! Herzlichen Glückwunsch !!
random5775 11.01.2014
4. Glückwunsch Felix - Als DRITTER Deutscher Riesenslalom Sieger
Superleistung Felix! Finde nur wiedermal die Ignoranz der (west-) deutschen Reporter ätzend. Felix ist nicht der zweite, sondern der Dritte Deutsche, der im Riesenslalom gewinnen konnte. Vor Max Rieger hat das der Oberwiesenthaler Ebs Riedel 1961 auch schon geschafft. Und zwar in Adelboden! (Auch wenn es damals noch nicht FIS Weltcup hieß, wäre das durchaus erwähnenwert)
haarer.15 11.01.2014
5. Klasse Felix !
Damit hast du ein gutes Zeichen gesetzt für Sotschi. Weiter so !
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.