Ski alpin in Wengen Kriechmayr gewinnt Lauberhornabfahrt vor Vorjahressieger Feuz

Der Österreicher Vincent Kriechmayr hat das traditionsreiche Lauberhornrennen knapp vor Beat Feuz gewonnen. Die Strecke gilt als die schnellste Abfahrt des Weltcups - es kam zu mehreren Stürzen.

Vincent Kriechmayr
JEAN-CHRISTOPHE BOTT/EPA-EFE/REX

Vincent Kriechmayr


Der Österreicher Vincent Kriechmayr hat die Lauberhornabfahrt in Wengen mit einer Zeit von 2:28:36 Sekunden gewonnen. Er war 0,14 Sekunden schneller als der Schweizer und Vorjahressieger Beat Feuz, der den zweiten Platz erreichte. Dritter wurde Aleksander Aamoldt Kilde aus Norwegen (+0,26 Sekunden). Als bester Deutscher fuhr Manuel Schmid (+1,81) auf Platz 18. Josef Ferstl (+2,54) und Dominik Schwaiger (+2,63) schafften es auf die Ränge 28 und 29.

Für Kriechmayr war es der vierte Weltcup-Sieg und der erste in dieser Saison. Für die Österreicher war es insgesamt der sechste Sieg im neuen Jahr. In Wengen erreichten sie aber keine weiteren Top-Ten-Platzierung: Matthias Mayer und Mitfavorit Max Franz, Zweiter der Abfahrtsgesamtwertung, stürzten jeweils und schieden aus. Direkt im Anschluss sorgte der US-Amerikaner Steven Nyman für den nächsten Schreckmoment: Bei etwa 140 Kilometern pro Stunde verlor er die Kontrolle über den linke, was ihn zu Fall brachte - er blieb, wie Mayer und Franz, unversehrt.

Schwerer Sturz überschattet Kriechmayrs Sieg

Besonders schwer stürzte der Italiener Emanuele Buzzi: Der mit Nummer 25 gestartete Buzzi fuhr zunächst überraschend auf Platz sechs vor. Im Zielraum konnte er jedoch nicht mehr rechtzeitig bremsen und stürzte in die Begrenzung. Er wurde mit einem Krankenwagen abtransportiert. Das Ausmaß der Verletzung war zunächst unklar.

Die rund 4,5 Kilometer lange Strecke am Lauberhorn ist sowohl die längste als auch die schnellste Abfahrt des Weltcups. Der Franzose Johan Clarey erreichte 2013 mit 161,9 Stundenkilometern die höchste je gemessene Geschwindigkeit im alpinen Skiweltcup.

mrk

Mehr zum Thema


zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.