Lippencreme-Affäre Langlauf-Star Johaug drohen 14 Monate Dopingsperre

Die Nutzung einer Creme gegen aufgerissene Lippen hat für die norwegische Langläuferin bittere Folgen. Weil ein Inhaltsstoff des Medikaments auf der Dopingliste steht, droht ihr eine lange Sperre.

Therese Johaug
AFP

Therese Johaug


Langlauf-Star Therese Johaug ist eine der beliebtesten norwegischen Sportlerinnen. Der vierfachen Weltmeisterin im Einzel und Staffel-Olympiasiegerin droht jetzt eine lange Dopingsperre. Die norwegische Anti-Doping-Behörde will Johaug für 14 Monate sperren. Das teilte die Agentur mit.

Johaug war während des Trainings im Sommer positiv auf das anabole Steroid Clostebol getestet worden, dessen Einnahme von der Welt-Anti-Dopingagentur Wada verboten ist. Johaug gab an, eine Lippencreme benutzt zu haben, die der Arzt des Teams in einer Apotheke in Italien gekauft habe. Der Arzt ist inzwischen zurückgetreten.

Nach Auffassung der Anti-Doping-Agentur hat Johaug nicht vorsätzlich gegen die Dopingregeln verstoßen. Dennoch müsse man ihr vorwerfen, das Medikament nicht vorher geprüft zu haben, zumal auf der Verpackung eine Dopingwarnung angebracht war.

Johaug ließ über ihren Anwalt mitteilen, sie sei froh, dass man ihr geglaubt habe. Sie verstehe aber nicht, dass man sie deswegen für 14 Monate sperren wolle. Das endgültige Urteil fällt ein Ausschuss des norwegischen Sportverbands.

rae/dpa



insgesamt 39 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
gruebi01 29.11.2016
1. Ernstgemeinte Frage: Welche Lippencreme enthält Clostebol?
Und was soll das Zeug auf den Lippen bewirken?
darthmax 29.11.2016
2. Schrecklich
sie hätte sich doch ein Rezept und Ausnahmegenehmigung verschreiben lassen müssen und wenn es wirklich nur die Lippencreme war, die sie gegessen hat, dann war es eben Pech. Den Sportlern und ihren begleitenden Nahrungsersatzzusatzmedikamenten spezialsierten Ärzten ist bekannt, welche Substanzen genehmigt werden müssen.
stevenspielberg 29.11.2016
3. Gutes Timing
14 Monate? Das würde bedeuten das sie bei den Oylmpischen Spielen 2018 wieder starten dürfte. Die Norweger wollen sich natürlich diese Medaillenchance bewahren!
sischwiesisch 29.11.2016
4. Ganz ohne Ironie
Zitat von gruebi01Und was soll das Zeug auf den Lippen bewirken?
Es hat eine wundheilende Wirkung. Bei rissigen, trockenen Lippen hat das also Sinn, daß es in Lippencremes enthalten sein kann. Ich benutze auch immer mal entsprechende Lippencremes bzw. -stifte.
hman2 29.11.2016
5.
Zitat von gruebi01Und was soll das Zeug auf den Lippen bewirken?
Und überhaupt: Warum sollte sich eine Frau ein Testosteronderivat auf die Lippen schmieren WOLLEN ? Da muss man auch gar nicht Arzt sein oder die Packungsbeilage studieren, die Wirkung von Testosteron sollte ein Sportler auch ohne Arzt wissen...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.