Skisprung-Weltcup in Trondheim Freund Siebter, Norweger Bardal gewinnt

Severin Freund hat seinen siebten Podestplatz in Folge verpasst. Beim Skisprung-Weltcup in Trondheim musste sich der 25-Jährige als bester DSV-Athlet mit dem siebten Platz begnügen. Den Sieg sicherte sich der Norweger Anders Bardal.

Skispringer Freund (Archivbild): Siebter Platz in Trondheim
AFP

Skispringer Freund (Archivbild): Siebter Platz in Trondheim


Hamburg - Skispringer Severin Freund hat nach seinen starken Leistungen in den vergangenen Wochen einen kleinen Rückschlag hinnehmen müssen. Der Mannschafts-Olympiasieger belegte beim Weltcup in Trondheim nach Sprüngen auf 126 und 135,5 Meter mit 248,5 Punkten den siebten Platz, war damit aber beim Heimsieg des Norwegers Anders Bardal (269,3 Punkte) erneut bester DSV-Springer. Im Einzelweltcup war Freund zuletzt bei sechs Springen in Folge auf dem Podest gelandet.

Bei schwierigen äußeren Bedingungen mit Wind und Regen kam Marinus Kraus (231,4) auf den 24. Platz, Andreas Wank (230,0) landete auf Rang 26. Andreas Wellinger, Richard Freitag und Michael Neumayer verpassten nach schwachen Sprüngen den zweiten Durchgang.

Seine Führung im Gesamtweltcup baute Kamil Stoch aus. Der polnische Doppel-Olympiasieger belegte mit 245,6 Punkten zwar nur den neunten Platz, profitierte aber von der schwachen Vorstellung seines Verfolgers Peter Prevc (Slowenien), der den zweiten Durchgang verpasste. Freund ist in der Gesamtwertung bei noch drei ausstehenden Springen weiterhin Dritter.

Bardal setzte sich bei seinem zweiten Saisonsieg mit Sprüngen auf 136,5 und 131 Meter vor dem Österreicher Andreas Kofler (264,9) und dem japanischen Routinier Noriaki Kasai (261,4) durch.

mib/sid/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.