Langlaufstar Therese Johaug Erster Start nach Dopingsperre - sofort gewonnen

988 Tage war Langlaufstar Therese Johaug wegen einer Dopingsperre bei keinem Rennen gestartet. Bei ihrem ersten Start danach hat sie gleich die gesamte Konkurrenz hinter sich gelassen.
Therese Johaug

Therese Johaug

Foto: LEHTIKUVA/ REUTERS

Skilangläuferin Therese Johaug aus Norwegen hat sich nach ihrer Dopingsperre mit einem Weltcup-Sieg zurückgemeldet. Im ersten Distanzrennen der neuen Weltcup-Saison gewann die 30-Jährige am Sonntag im finnischen Kuusamo über 10 Kilometer im klassischen Stil. In 28:02,5 Minuten verwies sie die Schwedin Charlotte Kalla mit 22,5 Sekunden und deren Landsfrau Ebba Andersson mit 32,8 Sekunden Vorsprung auf die weiteren Podiumsplätze.

Für die siebenmalige Weltmeisterin, die im Herbst 2016 nach der Benutzung einer Lippencreme positiv auf das Steroid Clostebol getestet und in der Folge 18 Monate gesperrt wurde, war es der 43. Weltcupsieg ihrer Karriere. Nach dem Rücktritt ihrer großen Landsfrau Marit Björgen ist sie die große Favoritin für die WM 2019 in Seefeld (16. Februar bis 3. März). Johaug selbst hatte in der "Lippencreme-Affäre" stets ihre Unschuld beteuert.

Zuletzt Johaug war zuletzt im Weltcup am 12. März 2016 beim Saisonfinale angetreten und hatte mit dem Gesamterfolg bei der "Ski Tour Canada" damals auch ihren letzten Erfolg gefeiert.

aha/dpa/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.