Zur Ausgabe
Artikel 39 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Deutschlands Abfahrtsstar Thomas Dreßen Das Geheimnis seiner neuen Superski

Nach seiner schweren Verletzung ist Thomas Dreßen schneller als je zuvor. Das liegt an einer besonderen Kurventechnik und am Material.
aus DER SPIEGEL 4/2020
Foto:

WITTERS

Der Abfahrtslauf ist eine der riskantesten Sportdisziplinen überhaupt. Jeden Winter gehen die Bilder schlimmer Stürze um die Welt. Martina Monath ist die Mutter des Skiläufers Thomas Dreßen. Wenn ihr Sohn einen wichtigen Wettkampf hat, schließt sie schon mal ihr Bistro im Zentrum von Garmisch-Partenkirchen, um ihrem Sohn bei der Arbeit zuzusehen.

So ist es auch an diesem Donnerstag im Dezember, als Dreßen auf der berüchtigten Saslong-Abfahrtsstrecke in Gröden startet. Martina Monath sieht die Läufer mit Tempo 120 ins Tal rasen, meterhoch über "Kamelbuckel" springen. Sie sieht, wie ihr Sohn im Training ein Richtungstor verpasst, weil er auf der vereisten Piste von der richtigen Fahrlinie abkommt.

Martina Monath, eine kernige, resolute Frau, versucht, die Sorgen, die sie sich um ihren Sohn macht, wenn er oben im Starthaus steht, nicht zu groß werden zu lassen.

Autofahren, meint sie, sei viel gefährlicher als Skilaufen.

Thomas Dreßen, 26, gehört zu den besten Abfahrern der Welt. Vor zwei Jahren gewann er das Rennen auf der berühmten Streif in Kitzbühel, als erster deutscher Skiläufer seit Sepp Ferstl 1979. Die Startnummer, die Dreßen dabei trug, hängt im Lokal seiner Mutter an der Wand.

In der Saison darauf schien die Erfolgsgeschichte des Bayern jedoch schon wieder vorbei zu sein. Beim Weltcuprennen in Beaver Creek in Colorado stürzte Dreßen vor einer Kurve, ihm riss ein Kreuzband im rechten Knie. Monatelang kämpfte er nach der Operation in der Reha um seine Karriere.

Im Sommer 2019 begann Dreßen mit dem Skitraining. Ende November ging er im kanadischen Lake Louise erstmals wieder bei einem Weltcup an den Start – und gewann.

Jetzt weiterlesen mit SPIEGEL+

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.

  • Einen Monat für 1,- € testen.

Einen Monat für 1,- €
Jetzt für 1,- € testen

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 39 / 64
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.