Skilanglauf Viermaliger Olympiasieger Jernberg gestorben

Sixten Jernberg ist tot. Der viermalige Skilanglauf-Olympiasieger starb im Alter von 83 Jahren, er war schon vor Jahren an Krebs erkrankt. Der Schwede hatte in seiner Karriere insgesamt neun olympische Medaillen gewonnen.


Hamburg - Der viermalige Skilanglauf-Olympiasieger Sixten Jernberg ist am Samstag im Alter von 83 Jahren gestorben. Der Schwede erlag in einem Krankenhaus in Mora einem langjährigen Krebsleiden. Das bestätigte sein Sohn Edy.

Zwischen 1956 und 1964 gewann der Langstrecken-Spezialist insgesamt neun olympische Medaillen, Gold holte Jernberg auf der Marathon-Strecke über 50 Kilometer (1956 und 1964), über 30 Kilometer (1960) sowie mit der Staffel (1964). Zudem gewann der viermalige Weltmeister 1955 und 1960 in seiner Heimat den traditionsreichen Wasalauf.

Für seine Erfolge erhielt er 1956 die Svenska-Dagbladet-Goldmedaille, eine von der schwedischen Tageszeitung verliehene Auszeichnung für die beste Leistung eines schwedischen Sportlers. Vier Jahre später bekam er zudem die Holmenkollen-Medaille, die höchste Auszeichnung im norwegischen Sport.

leh/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.