Ski alpin Rebensburg scheidet bei Maze-Sieg aus

Der Riesenslalom in Are war nicht das Rennen der Viktoria Rebensburg: Nach dem ersten Durchgang war die Deutsche nur 17., dann unterlief ihr auch noch ein Fahrfehler. Der Sieg ging an Tina Maze.

Viktoria Rebensburg: Wieder kein Platz auf dem Treppchen
AFP

Viktoria Rebensburg: Wieder kein Platz auf dem Treppchen


Hamburg - Viktoria Rebensburg hat auch beim dritten Weltcup-Riesenslalom des WM-Winters eine Podestplatzierung verpasst. Beim Rennen im schwedischen Are schied die 25 Jahre alte Olympiasiegerin von 2010 und Olympiadritte von 2014 nach einem Fahrfehler im zweiten Durchgang aus.

Riesenslalom-Olympiasiegerin Tina Maze (Slowenien/2:23,84 Minuten) fuhr mit 0,20 Sekunden Vorsprung auf Sara Hector (Schweden), die ihre beste Weltcup-Platzierung feierte, ihren 26. Weltcupsieg ein. Dritte wurde die nach dem ersten Durchgang führende Eva-Maria Brem aus Österreich (0,28).

Rebensburg, beim Saisonauftakt im österreichischen Sölden Sechste und in Aspen Siebte, hatte nach dem ersten Durchgang auf einem enttäuschenden 17. Rang gelegen. Simona Hösl wurde nach einem Fahrfehler im zweiten Durchgang nachträglich disqualifiziert. Veronique Hronek war im ersten Lauf ausgeschieden.

luk/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Commentatore 12.12.2014
1. ein link
zu einer Ergebnisliste wäre nicht schlecht. SPON erwähnt - wenn überhaupt - nur die drei Erstplatzierten.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.