Wintersport Langläuferin Bjørgen mit Rekordsieg

Nächster Rekord für Marit Bjørgen: Die norwegische Skilangläuferin gewann den 30-Kilometer-Marathon am Holmenkollen und stand zum 100. Mal in ihrer Weltcup-Karriere auf dem Podest. Beim Eisschnelllauf in Inzell holte Nico Ihle die beste Platzierung seiner Laufbahn.

Holmenkollen-Siegerin Bjørgen (Mitte): 100. Podestplatz der Weltcup-Karriere
DPA

Holmenkollen-Siegerin Bjørgen (Mitte): 100. Podestplatz der Weltcup-Karriere


Hamburg - Skilangläuferin Marit Bjørgen hat für einen weiteren Rekord gesorgt. Die Norwegerin, die sich in Sotschi zur erfolgreichsten Wintersport-Olympionikin aller Zeiten gekrönt hatte, gewann am heimischen Holmenkollen den 30-Kilometer-Marathon und stand damit zum 100. Mal in ihrer Weltcup-Karriere auf dem Podest.

Bjørgen gewann zudem als erste Langläuferin der Geschichte zum vierten Mal das längste Rennen der Saison. Bereits an der Zehn-Kilometer-Marke setzte sich die 33-Jährige entscheidend ab, am Ende hatte sie stolze 1:41 Minuten Vorsprung auf ihre zweitplatzierte Teamkollegin Therese Johaug.

Im Eisschnelllauf zeigt sich Nico Ihle in Top-Form. Ihle belegte am Schlusstag des Weltcups in Inzell den zweiten Platz im 500-Meter-Sprint. Ihm gelang damit die beste Weltcup-Platzierung seiner Laufbahn. Der Rückstand auf Sieger Jan Smeekens aus den Niederlanden betrug nur sechs Hundertstelsekunden.

tim/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.