Wintersport US-Abfahrer überrascht, Ackermann auf Podest

2. Teil: Ski Alpin - Überraschungssieger in Chamonix, Hölzl Neunte


Denise Karbon aus Italien hat in Ofterschwang im Allgäu den sechsten Riesenslalom der alpinen Weltcup-Saison gewonnen. Die Südtirolerin verbesserte sich von Rang neun nach dem ersten Lauf und fuhr in 2:22,26 Minuten bereits zu ihrem fünften Sieg in diesem Winter. Rang zwei und drei belegten die Österreicherinnen Nicole Hosp (2:22,34) und Elisabeth Görgl (2:22,35).

US-Abfahrer Sullivan in Chamonix: Überraschend an der Spitze
AFP

US-Abfahrer Sullivan in Chamonix: Überraschend an der Spitze

Beste Deutsche war Kathrin Hölzl als Neunte, Viktoria Rebensburg und Carolin Fernsebner belegten die Ränge 19 sowie 27. Maria Riesch, Zwölfte nach dem ersten Lauf, schied im Finaldurchgang aus und verlor damit im Gesamtweltcup an Boden gegenüber Spitzenreiterin Hosp und Lindsey Vonn aus den USA.

Ein Außenseiter aus den USA ist bei der Weltcup-Abfahrt in Chamonix allen Favoriten davongefahren. Marco Sullivan aus Kalifornien gewann das erste Weltcup-Rennen seiner Karriere, nachdem er zuvor nur einmal, Ende November 2007 im kanadischen Lake Louise, als Zweiter auf dem Siegertreppchen gestanden hatte.

Der 27-Jährige, der nach dem schweren Sturz seines Landsmanns Scott Macartney eine Woche zuvor in Kitzbühel auf der "Streif" auf Rang sechs gefahren war, siegte in 2:00,11 Minuten vor dem favorisierten Didier Cuche aus der Schweiz (0,40 Sekunden zurück) und Andrej Jerman aus Slowenien (0,46).



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.