Wintersport US-Abfahrer überrascht, Ackermann auf Podest

4. Teil: Rodeln - Deutscher jüngster Weltmeister der Geschichte


Der 18-jährige Felix Loch hat bei der Rodel-WM in Oberhof überraschend den Titel gewonnen und ist damit der bislang jüngste Weltmeister. Er verwies beim deutschen Vierfach-Triumph Titelverteidiger David Möller um 0,074 Sekunden geschlagen auf Rang zwei. Bronze sicherte sich Andi Langenhan vor Jan Eichhorn. Der zweimalige Olympiasieger Armin Zöggeler wurde Fünfter.

Die deutschen Rodler holten bei den Männern erstmals seit der Vereinigung der beiden Verbände alle Medaillen. Bereits zum Auftakt hatten Tatjana Hüfner, Natalie Geisenberger und Silke Kraushaar-Pielach für einen Dreifach-Erfolg gesorgt. Den letzten Dreifach-Erfolg eines Landes hatte es 1985 in Oberhof durch die DDR-Rodler gegeben, 1989 belegten Athleten aus der DDR und der BRD die ersten drei Ränge.



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.