Wie ein TV-Sender das Geheimnis der Cheops-Pyramide lüften will Live-Show aus dem Pharaonengrab

Seit langem schon fiebern Archäologen und Ägypten-Fans der kommenden Woche entgegen. In der Nacht von Montag auf Dienstag soll eine TV-Show stattfinden, wie sie es noch nie gegeben hat.


Die Cheops-Pyramide
SPIEGEL TV

Die Cheops-Pyramide

Experten des "National Geographic" werden in Zusammenarbeit mit der US-Weltraumbehörde Nasa die Öffnung einer Tür im Inneren der berühmten Cheops-Pyramide live in mehr als hundert Länder übertragen. Das allein wäre schon spektakulär genug, doch weil diese Tür am Ende eines sehr engen Schachtes liegt, wird ein ferngesteuerter Mini-Roboter die komplizierte Operation übernehmen.

Was sich hinter der Tür verbirgt, ist eines der bestgehüteten Geheimnisse des Pharaonengrabes. Vor neun Jahren hatte der deutsche Forscher Rolf Gantenbrink schon einmal einen Roboter auf Expedition in die Cheops-Pyramide geschickt, ohne jedoch die mysteriöse Tür zu öffnen. Zur bevorstehenden Live-Show aus der Gruft ist der einstige Ideengeber allerdings nicht eingeladen.



Aufbau der Cheops-Pyramide
SPIEGEL TV

Aufbau der Cheops-Pyramide

FLASH-ANIMATION

Heiliger Bauplatz


Rund 20 Jahre dauerte der Bau der Cheops-Pyramide. Auf welche Weise das Weltwunder errichtet wurde, ist bis heute nicht geklärt. Die Rekonstruktion des Bauplatzes durch Mark Lehner und Sahi Hawas zeigt jedoch, welch enormer Aufwand betrieben wurde. Weiter zur Flash-Animation...



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.