Karen Oehme Opfer eines Serienkillers?

Am 23. Juli 1983 findet ein Feuerwehrmann die 25-jährige Tochter des langjährigen ESSO-Vorstandsvorsitzenden Wolfgang Oehme tot in einem Feld in der Nähe von Münster: nackt, auf dem Rücken liegend, die Beine gespreizt. Hals, Gesicht und Arme sind übersät mit Blutergüssen und Abschürfungen.
Mit Zigarettenkippe zum Täter: Dank moderner DNA-Analyseverfahren können die Ermittlungsbehörden auch lange zurückliegenden Verbrechen aufklären

Mit Zigarettenkippe zum Täter: Dank moderner DNA-Analyseverfahren können die Ermittlungsbehörden auch lange zurückliegenden Verbrechen aufklären

Foto: Oliver Berg/ picture-alliance/ dpa/dpaweb