Das große Schlachten Wie aus Schweinen Schnitzel werden

Gegessen wird immer - und in Deutschland vor allem Schwein. Statistisch gesehen verzehrt jeder Bundesbürger knapp 40 Kilo pro Jahr. Weit mehr als Huhn oder Rind.



In Europas größtem und modernstem Schlachthof im westfälischen Rheda-Wiedenbrück werden täglich 20 000 Mastschweine getötet. Geschlachtet wird am Fließband, zerlegt per Hand. Wichtigstes Arbeitsgerät der 2000 Mitarbeiter: rasierklingenscharfe Messer. Die Produktion findet unter strengsten hygienischen Bedingungen statt, fast wie im OP. Gut 24 Stunden dauert es, bis das Borstenvieh die Fabrik als Schnitzel, Kotelett oder Bratwurst wieder verlässt. 2200 Tonnen am Tag. Gearbeitet wird rund um die Uhr. Um Mitternacht rückt der Reinigungstrupp an und beseitigt, was vom Tage übrig bleibt.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.