Der Bombenkrieg gegen Nazi-Deutschland Feuersturm

60 Jahre nach dem Luftkrieg der Alliierten gibt es in Deutschland eine neue Debatte über den Sinn der verheerenden Angriffe auf das Dritte Reich.

Waren die furchtbaren Bombenangriffe auf deutsche Städte notwendige Kriegshandlungen mit unvermeidlichen Opfern unter der Zivilbevölkerung oder übten Briten und Amerikaner sinnlose Vergeltung, wie Jörg Friedrich meint? In seinem Buch "Der Brand" stellt der Berliner Historiker unbequeme Fragen und liegt damit ganz vorn auf den aktuellen Bestsellerlisten. Der SPIEGEL druckt eine mehrteilige Serie zum Thema.

SPIEGEL TV-Autor Michael Kloft erzählt in seiner Dokumentation die Geschichte des Luftkrieges mit zum Teil unveröffentlichten Filmdokumenten und bewegenden Interviews mit Zeitzeugen. Er hat ehemalige Bomberpiloten in den USA und England befragt und Überlebende des verheerenden Bombenangriffs auf Braunschweig vom 14. Oktober 1944 besucht. Nicht zuletzt kommen Jörg Friedrich selbst und der britische Historiker Richard Overy zu Wort.







INTERVIEW MIT DEM BERLINER HISTORIKER JÖRG FRIEDRICH

Von guten Massakern und bösen Massakern


Mit seinem Buch über die alliierten Bombenangriffe auf Deutschland initiierte Jörg Friedrich eine hitzige Debatte im In- und Ausland. Mit SPIEGEL ONLINE sprach der umstrittene Historiker über verschwiegene Traumata, langlebige Geschichtsmythen und die Furcht der Briten vor einem Ende der deutschen Selbstvorwürfe. mehr...





Jörg Friedrich:
"Der Brand"
Deutschland im Bombenkrieg 1940-1945
Propyläen 2002
Gebundene Ausgabe, 592 Seiten
25 Euro


Fünf Jahre lang wurden Deutschlands Städte im Zweiten Weltkrieg bombardiert. Mehr als 600.000 Zivilopfer waren zu beklagen, die historisch gewachsene Städtelandschaft war für immer verloren. Der Historiker Jörg Friedrich unternimmt die erste umfassende Darstellung einer Katastrophe, die trotz ihrer beispiellosen Dimension im nationalen Gedächtnis der Deutschen kaum Niederschlag gefunden hat.

Jörg Friedrich ist Privatgelehrter und Autor. Der nicht zum akademischen Betrieb gehörende Berliner Historiker hat sich als seriöser Holocaust-Forscher und Kritiker der umstrittenen Wehrmachtsausstellung einen Namen gemacht. Sein jüngstes Werk mit dem Titel "Der Brand. Deutschland im Bombenkrieg 1940 - 1945" fasst den einschlägigen Forschungsstand zum alliierten Luftkrieg gegen die deutsche Zivilbevölkerung zusammen. Der Bestseller hat sowohl in Deutschland als auch in Großbritannien großes öffentliches Aufsehen erregt und eine lange verdrängte Debatte in Gang gebracht.




Weitere Bücher zum Thema:

Winfried G. Sebald:
"Luftkrieg und Literatur"
Fischer, Frankfurt am Main 2001
9,90 Euro


Olaf Groehler:
"Bombenkrieg gegen Deutschland"
Akademie-Verlag, Berlin 1991


Walter Kempowski: "Der rote Hahn"
Dresden im Februar 1945
btb, 2001
12,00 Euro


Götz Bergander:
"Dresden im Luftkrieg"
Vorgeschichte - Zerstörung - Folgen
Flechsig, 1998
12,95 Euro


Hans Erich Nossack:
"Der Untergang"
Suhrkamp, 1996
10,80 Euro


Christian Hanke, Joachim Paschen, Bernhard Jungwirth:
"Hamburg im Bombenkrieg 1940 - 1945"
Das Schicksal einer Stadt
Medien-Verlag Schubert, 2001


Alfred Price:
"Luftschlacht über Deutschland"
Angriff und Verteidigung 1939-1945
Motorbuch, Stuttgart 1996
16,00 Euro





Zur Fotostrecke: Deutsche Städte im Bombenhagel
Zur Fotostrecke: Deutsche Städte im Bombenhagel 
FOTOSTRECKE

Deutsche Städte im Bombenhagel

Um das Dritte Reich in die Knie zu zwingen, legten die Alliierten deutsche Städte in Schutt und Asche. Mehr als 600.000 Menschen, darunter fast 80.000 Kinder, fielen den Luftangriffen zum Opfer. Sehen Sie Bilder vom Feuersturm 1943 bis 1945. mehr...





DER BOMBENKRIEG GEGEN DEUTSCHLAND

"Überall Leichen, überall Tod"


Um die Moral der Bevölkerung zu brechen, inszenierten die Engländer ab 1942 den permanenten Bombenterror gegen deutsche Städte. Etwa eine halbe Million Zivilisten kamen in Bombenhagel und Feuerstürmen um - die meisten in Hamburg und Dresden. mehr...





ZEITGESCHICHTE

Schillerndes Ungeheuer

Ein deutscher Zeitgeschichtler löste in Großbritannien Streit um den Bombenkrieg der Alliierten aus. War Churchills Forderung nach vernichtenden Angriffen ein Kriegsverbrechen? mehr... 

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.